Red Bull Berg Line mit erfolgreicher Premiere: 20.000 begeisterte Fans beim Finale

- Andreu Lacondeguy gewinnt Contest und Best Trick Award
- Spanier dominiert Red Bull Berg Line


Winterberg, 20. Mai (pps) - Was für eine Premiere: Der Red Bull Berg Line hat am Samstagabend im Rahmen des iXSDirt Masters Festivals das sonst so beschauliche Winterberg gerockt. Flip-Whips, Double Backflips und 360 Tailwhips machten den zehnten Stopp der FMB World Tour für 20.000 begeisterte Fans zu einem satten Mountainbike-Freeride-Erlebnis. Andreu Lacondeguy aus Spanien gewann vor Sam Reynolds und Sam Pilgrim (beide GBR) nicht nur den Contest. Der Liebling der Winterberger erkämpfte sich mit einem fetten Double Backflip am ersten Dirt Jump auch noch den Best Trick Award. Alle Ergebnisse und den Webclip zum Contest unter www.redbull.de/redbullbergline.

Lacondeguy, der in Training und Qualifying Probleme hatte und auch den ersten von den zwei Final Runs nicht ins Ziel brachte, packte bei seiner letzten Chance einen Traum-Run aus, der die Fans ausrasten ließ und die Judges überzeugte. Mit 95 Punkten gewann er die Premiere des Red Bull Berg Line vor Sam Reynolds (94 Pkt.) und Sam Pilgrim mit 92,33 Punkten."Ich habe im Vorfeld schon so viel über den Contest gehört und es hieß, dass die Sprünge massiv sein werden. Als ich den Parcours dann das erste Mal sah, hat er mir sofort gefallen und ich wollte unbedingt gewinnen. Es war krass", sagte der Spanier nach seinem Sieg.

Bester Deutscher wurde Peter Henke aus Ingelheim mit Platz sieben. Wie einige weitere Fahrer reiste er mit einem extra gecharterten Nightliner am Vortag von FISE aus Frankreich an und war ziemlich gerädert. Kaum war er jedoch auf der Strecke, war sein Körper vollgepumpt mit Adrenalin, so dass er eine Wahnsinns-Performance abliefern konnte. Der 22-Jährige war eine der ganz großen Überraschungen des Contests: "Der Track war einfach nur geil zu fahren. Ich bin überglücklich über die gute Platzierung. Und ich freue mich echt richtig, dass uns die Veranstalter die 'Berg Line' hier stehen lassen."

Der Bikepark in Winterberg platzte aus allen Nähten. Schon am frühen Morgen pilgerten die MTB-Fans an die Strecke, um keine Sekunde der Premiere des Red Bull Berg Lines zu verpassen. Die Menge wurde nicht müde und feierte die Tricks der 26 Mountainbike Freerider bei Training, Qualifying und dann beim extrem spannenden Finale. Die Rider revanchierten sich auf ihre Weise und packten Tricks aus, die den Fans den Atem stocken ließen. Sie gaben auf dem von Darren Berrecloth designten Track Vollgas, auch, weil es zwei Trophäen an einem Abend zu gewinnen gab. Der eigentlich auf den Vorabend angesetzte Best Trick Contest musste auf Grund des schlechten Wetters abgesagt werden und wurde kurzerhand mit in den Main-Event integriert. Vor den Augen von Sportdirektor Tarek Rasouli (GER) und Headjudge Alex Jürgens (ARG) setzte auch hier Lacondeguy die Highlights.

Hinweis für Redaktionen:

Honorarfreie Fotos und Webclips bei redaktioneller Verwendung unter www.redbullcontentpool.com. Bitte die angegebene Bildnummer der angehängten Fotos in die Suchmaske eingeben, um das gewünschte Bild in high res zu downloaden.

Pressekontakt:

Red Bull Deutschland GmbH:
Stephan Wagner
Tel.: 089/20 60 35-0
E-Mail: stephan.wagner@de.redbull.com

Pressebüro Red Bull Berg Line:
Paranoia Productions, Sabrina Ungemach
Tel: 0151/23527298
E-Mail: Sabrina.ungemach@paranoia-productions.com