Unterföhring, 30. Januar (pps) – Snowboard-Weltmeisterin Isabella Laböck hat ihren erst kürzlich errungenen WM-Titel ihrem 2002 verstorbenen Bruder gewidmet. „Ich bin durch meinen Bruder zum Snowboarden gekommen. Am Grab habe ich ihm geschworen, ihn stolz zu machen und zu zeigen, dass wir damals auf dem richtigen Weg waren. Ich bin froh und glücklich, dass ich diesen Moment mit ihm teilen durfte“, sagte Laböck im Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD.

Die zweifache WM-Dritte Amelie Kober erhofft sich einen Schub für das Snowboarden in Deutschland: „Die Erfolge sind ganz wichtig für die Entwicklung unser Sportart. Medial stehen hauptsächlich die Olympischen Spiele oder Weltmeisterschaften im Fokus. Es wäre natürlich schön, wenn auch die Weltcup-Serie mehr in den Mittelpunkt rückt. Das würde unserem Sport sehr helfen.“

Weitere Informationen rund um das Programm von Sky erhalten Sie unter www.sky.de.

Kontakt für Journalisten:
Dirk Grosse
Leiter Sportkommunikation
Tel.: +49 (0)89/9958 6338
dirk.grosse@sky.de