- Fulminante Style-Show am Bergisel begeistert 7000 Zuschauer
- Österreicher Werner Stock Zeiter, Deutscher Elias Elhardt Dritter

Innsbruck, 2. Februar (pps) -
Der Slowene Marco Grilc hat zum Auftakt des Billabong Air & Style-Contests im österreichischen Innsbruck die burn Style Session gewonnen. Mit einem "Frontside 540 Indy" sicherte sich der 29 Jahre alte Air & Style-Champion von 2009 am späten Freitagabend das Sieger-Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Vor 7000 Zuschauern im Bergisel-Stadion belegte Lokalmatador Werner Stock (25) mit einem "Switch Backside 540 Indy" den zweiten Platz. Dritter wurde der 24-jährige Deutsche Elias Elhardt aus Stiefenhofen (Backside 540 Japan).

Anlässlich des 20. Air & Style-Jubiläums standen für die insgesamt 23 Snowboard-Ikonen von gestern und heute insbesondere Spaß und Style im Vordergrund. Der Österreicher Stefan Gimpl erhielt für seine drei Siege beim Air & Style (1999, 2000, 2001) den bislang einzigen goldenen "Ring of Glory". Musikalisch untermalt wurden die spektakulären Freestyle-Sprünge aus dem gewaltigen Kicker vom Sound der Fantastischen Vier.

Der Schweizer World Snowboard Tour-Präsident Reto Lamm, erster Gewinner des Air & Style 1994, war begeistert: "Vieles hat sich geändert, alles ist so viel größer und besser geworden. Eins ist aber immer noch gleich: der große Spaß, die Kreativität und die Energie, die das Publikum bringt, ist etwas, was wir hier immer wieder erleben dürfen. Der Air & Style-Contest ist ein Höhepunkt der World Snowboard Tour. Ich bin stolz darauf, immer noch ein Teil davon zu sein."

Im Hauptevent am Samstag standen sich die weltbesten Snowboarder im Kampf um den Sieg im "TTR World Snowboard Tour 6-Star Big Air Contest" und den "Ring of Glory" gegenüber. Beim mit Spannung erwarteten Big Air-Finale am Bergisel hatten dabei noch 12 der 24 Starter die Chance, sich den begehrten Titel des Tour-Champions zu sichern. Als Gesamtführender ging der Kanadier Antoine Truchon an den Start. Auf der Showbühne heizten US-Rapper Mac Miller und die Deutschrocker Kraftklub den Zuschauern ein.


Aktuelle Videos, Fotos und weitere Informationen unter: www.worldsnowboardtour.com.


Über die TTR Pro Snowboarding & World Snowboard Tour


Die TTR Pro Snowboarding Tour ist eine Non-Profit-Organisation, die ein professionelles Netzwerk von Events und Athleten betreut. Unser Ziel ist die Entwicklung und bestmögliche Darstellung des Snowboard-Sports, wobei wir ein faires und offenes Wettkampfumfeld bieten wollen, das innovative Bewertungs- und Ranking-Systeme beinhaltet. Mit unserem Star-Rating-System begleiten wir die Fahrer vom Neuling bis in die Weltspitze. TTR Pro Snowboarding gehören die World Snowboard Tour, das TTR World Ranking System sowie die Snowboard Weltmeisterschaften. Die World Snowboard Tour beinhaltet Halfpipe, Slopestyle und Big-Air-Events. In jeder Disziplin werden Meistertitel vergeben.


Kontakt für Rückfragen:

Danielle Reiff-Jongerius
Communication Manager
Danielle@ttrprosnowboarding.com
+49 176 61 360 239
www.worldsnowboardtour.com/videos