• Frauen vor dem “großen Tour-Saison-Finale”
  • Slopestyle-Finale der Männer mit Top-Stars der Szene

    Vail, Colorado, USA (27. Februar 2013) – Mit einem erstklassigen Starterfeld geht die TTR World Snowboard Tour 2012/13 in dieser Woche in ihr Saison-Finale. Bei den Burton US Open in Vail, Colorado, küren bis zum 2. März die besten Snowboarderinnen ihre Siegerinnen in den drei Disziplinen Slopestyle, Halfpipe sowie in der Overall-Wertung. Die vierte Siegertrophäe wird bei den Männern im Slopestyle-Finale vergeben.

    Bei dem 6Star-Event der World Snowboard Tour haben alle Starter die Möglichkeit, bis zu 1000 Tour-Punkte zu gewinnen, und damit die Ranglisten noch einmal „last minute“ zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Darüber hinaus wird in Vail ein Preisgeld in Höhe von 250.000 US-Dollar, umgerechnet knapp 190.000 Euro, ausgelobt.

    Halfpipe Frauen: Zweikampf zwischen Kelly Clark und Arielle Gold

    Hochspannung bei den Frauen verspricht das Finale in der Kategorie Halfpipe, wo sich ein Zweikampf zwischen der derzeit führenden Kelly Clark (USA) und ihrer Landsfrau Arielle Gold abzeichnet. Schon bei den Burton European Open in Laax Anfang Februar konnte die 16-jährige Gold die Olympiasiegerin auf Rang zwei verweisen.

    Enni Rukajärvi aus Finnland, Overall-Gewinnerin von 2009/10, führt vor dem Start der Burton US Open gleich zwei World Snowboard Tour-Ranglisten an, Slopestyle und Overall. Im Slopestyle-Ranking können ihr lediglich Silje Norendal (NOR), Sarka Pancochova (CZE) und Jamie Anderson (USA) gefährlich werden. Im Kampf um den Overall-Titel muss die US-Open-Slopestyle-Siegerin von 2011 vor allem die Tschechin Pancochova fürchten. Auch Chloe Kim und Cilka Sadar sind noch im Rennen um diesen prestigeträchtigen Titel. Die Deutsche Silvia Mittermüller (München) liegt vor Vail auf Rang vier der Gesamtwertung.

    Slopestyle-Finale Männer: Augenmerk auf McMorris und Toutant

    Das Augenmerk im Slopestyle-Finale bei den 6Star Burton US Open und damit dem Saisonfinale der Männer, liegt auf den beiden Kanadiern Sebastien Toutant und Mark McMorris. Während Toutant bereits im Januar beim Billabong Air & Style in Innsbruck zum diesjährigen “World Snowboard Tour Big Air Champion” gekürt wurde, fällt die Entscheidung im Slopestyle erst in Vail. Bleibt abzuwarten, ob der Kanadier eine weitere Trophäe mit nach Hause nehmen kann. Wenn ja, würde er seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Größter Konkurrent ist sein Landsmann Mark McMorris, der über die ganze Saison mit hervorragenden Platzierungen und beeindruckendem Snowboarden brillierte. Chancen auf den Titel, wenn auch nur sehr geringe, haben auch noch Fahrer wie Peetu Piiroinen (FIN), Ståle Sandbech (NOR) und Seppe Smits (BEL).

    In der Halfpipe muss sich Shaun White (USA), zweimaliger Olympiasieger (2006, 2010) und Gewinner der TTR World Snowboard Tour 2006/07, in Vail hochklassigen Konkurrenten wie dem TTR-Weltmeister von 2012, Iouri Podladtchikov (SUI), oder dem 14-jährigen „Snowboard Wunderkind“ Ayumu Hirano (JPN), der zuletzt in Laax einen Überraschungssieg landete, stellen.

    Letzter 6Star-Wettbewerb nach den Burton US Open ist der “Arctic Challenge” vom 6. bis 9. März. In Norwegens Hauptstadt Oslo werden dann die letzten World Snowboard Tour Champions dieser Saison gekürt: der Halfpipe-Sieger sowie der Gewinner der Overall-Wertung bei den Männern. Der Kampf um den Titel in der Gesamtwertung verspricht absolute Spannung, da der dreimalige World Snowboard Tour-Sieger Peetu Piiroinen sich den Titel von Vorjahres-Geamtsieger Ståle Sandbech zurückholen will.

    Zeitplan:

    Mittwoch, 27. Februar:

    09.00 Uhr Ortszeit/17.00 Uhr MEZ: Frauen, Halbfinale Slopestyle
    11.20 Uhr Ortszeit/19.20 Uhr MEZ: Männer, Halbfinale Slopestyle Lauf 1
    13.40 Uhr Ortszeit/21.40 Uhr MEZ: Männer, Halbfinale Slopestyle Lauf 2

    Donnerstag, 28. Februar:
    09.00 Uhr Ortszeit/17.00 Uhr MEZ: Frauen, Halbfinale Halfpipe
    11.20 Uhr Ortszeit/19.20 Uhr MEZ: Männer, Halbfinale Halfpipe Lauf 1
    13.40 Uhr Ortszeit/21.40 Uhr MEZ: Männer, Halbfinale Halfpipe Lauf 2

    Freitag, 1. März:
    10.30 Uhr Ortszeit/18.30 Uhr MEZ: Männer, Finale Slopestyle
    13.30 Uhr Ortszeit/21.30 Uhr MEZ: Frauen, Finale Slopestyle

    Samstag, 2. März:
    10.30 Uhr Ortszeit/18.30 Uhr MEZ: Männer, Finale Halfpipe
    13.30 Uhr Ortszeit/21.30 Uhr MEZ: Frauen, Finale Halfpipe

    Weitere Informationen unter: www.worldsnowboardtour.com

    Über die TTR Pro Snowboarding & World Snowboard Tour
    Die TTR Pro Snowboarding Tour ist eine Non-Profit-Organisation, die ein professionelles Netzwerk von Events und Athleten betreut. Unser Ziel ist die Entwicklung und bestmögliche Darstellung des Snowboard-Sports, wobei wir ein faires und offenes Wettkampfumfeld bieten wollen, das innovative Bewertungs- und Ranking-Systeme beinhaltet. Mit unserem Star-Rating-System begleiten wir die Fahrer vom Neuling bis in die Weltspitze. TTR Pro Snowboarding gehören die World Snowboard Tour, das TTR World Ranking System sowie die Snowboard Weltmeisterschaften. Die World Snowboard Tour beinhaltet Halfpipe, Slopestyle und Big-Air-Events. In jeder Disziplin werden Meistertitel vergeben.

    Kontakt für Rückfragen:
    Danielle Reiff-Jongerius
    Communication Manager
    Danielle@ttrprosnowboarding.com
    +49 176 61 360 239