• Spektakuläres „Il Castello“ übertrifft bisherige Setups
  • Highlight zum Saisonabschluss
  • Kostenfreies Fotomaterial

    Livigno, Italien - Zehn Monate vor den ersten Freeski-Wettkämpfen bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi trifft sich die Weltelite des Sports noch bis zum 20. April bei den „FIAT Nine Knights“ in Livigno (ITA).

    Damit beschert Nico Zacek aus München, Event-Initiator und Aushängeschild der Szene, den Fahrern erneut ein Highlight zum Saisonabschluss. In den letzten Jahren zu einer Institution im Freeski-Zirkus avanciert, zeichnet sich die Veranstaltung vor allem durch ihr spektakuläres Setup in Form einer Schneeburg und die einzigartige Kombination von Foto-, Video- und Freeski-Contests aus. Auch am Start ist die deutsche Freeski-Olympia-Hoffnung Bene Mayr (München).

    Der Mottolino Fun Mountain Snowpark in Livigno ist noch bis Samstag (20. April) Schauplatz für den FIAT Nine Knights Freeski-Event. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht eine Schneeschanze in Form einer mittelalterlichen Burg. Über 100.000 Kubikmeter Schnee wurden bis zur Perfektion verarbeitet. 60 Meter lang, 28 Meter hoch und 150 Meter breit ist das Kunstwerk, das es für die Fahrer zu überwinden gilt – mit einer Sprungweite von mindestens 18 Metern.

    Damit übertrifft „Il Castello“, gebaut von der Firma Schneestern, die Konstruktionen der letzten Jahre bei weitem: „Wir haben noch nie so viel Zeit in die Planung investiert wie in diesem Jahr, aber der Aufwand hat sich gelohnt. Ich möchte noch nicht zu viel verraten, kann aber sagen, dass ‚Il Castello‘ alles übertreffen wird, was es bei Nine Knights je zu sehen gab“, verspricht Zacek.

    Neben dem Setup liegt die Besonderheit der seit 2008 bestehenden Veranstaltung vor allem in der einmaligen Kombination aus Contest, Freeski-Session und diversen Fotowettbewerben. Beim abschließenden Big Air Contest am Samstag geht es dann vor 2.500 erwarteten Zuschauen um die Frage, wer die Krone gewinnt. Neben Mayr und Zacek gehen zahlreiche internationale Größen wie Freeski Star David Wise (USA), Kevin Rolland aus Frankreich und der Schwede Henrik Harlaut, allesamt X-Games Goldmedaillengewinner, an den Start.

    Weitere Informationen auf:
    www.nineknightsski.com.
    www.facebook.com/nineknights
    www.facebook.com/LivignoFeelTheAlps
    www.facebook.com/MottolinoFunMountain

    Swatch Mottolino Snowpark
    Mottolino ist als führendes, italienisches Skigebiet mit einem der besten Snowparks in Europa bekannt. Mottolino legt Wert auf qualitativ hochwertige Parkstrukturen, Sicherheit der Rider und Freude an Aktivitäten im Park. Bereits dreimal war Mottolino Austragungsort der Burton European Open, eines der größten internationalen Snowboard-Events, sieben Mal beherbergte der Swatch Mottolino Snowpark den Burn River Jump und das World Rookie Fest, und war Austragungsort für das erste Nine Knights Event in Italien. Weitere Informationen im Internet unter www.mottolino.com oder http://www.facebook.com/MottolinoFunMountain

    Livigno
    Im Herzen der Alpen gelegen ist Livigno bekannt für Pioniergeist im Bereich neuer Wintersportarten: In Livigno erlebt Telemark gerade eine zweite Jugend, Snowboarding hat hier seine ersten Anhänger gefunden und Freestyle ist hier groß geworden. Als Austragungsort mehrerer Ausgaben der Burton European Open, eines der bedeutendsten internationalen Snowboard-Events, wurde Livigno bekannt als das „Snowboard-Mekka“. Mit einem großen Netz an modernen Liftanlagen sind Livignos Schnee- und Skigebiete eine der großen Winterattraktionen. Mit Pisten von mehr als 115 km Länge und dem Mottolino Swatch Snowpark, einer der Besten in Europa, ist „Little Tibet“ in jedem Fall der ideale Ort für jeden – mit oder ohne Snowboard –, der Schnee, Shopping und Après-Ski genießen möchte.
    Weitere Information im Internet unter http://www.livigno.eu.

    Rückfragen:
    Dirk Loesch
    d.loesch@lhlk.de
    0172-6650624