Unterföhring, 28. August (pps) - Die Berliner Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024 oder 2028 wird von Offiziellen und Sportgrößen der Hauptstadt befürwortet. Im Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD äußerten sich Robert Harting, Michael Preetz, Bob Hanning und Frank Henkel zu den Planungen.

Frank Henkel (Senator für Inneres und Sport Berlin): „Es wäre für uns eine große Ehre, Olympische Spiele in der deutschen Hauptstadt für Deutschland auszuführen. Wir haben schon jetzt eine hervorragende Sport-Infrastruktur und ein sportbegeistertes Publikum. Olympische und Paralympische Spiele, das passt zu Berlin.“

Robert Harting (Olympiasieger im Diskuswerfen): „Die kulturelle Dichte in Berlin ist riesengroß. Die Olympischen Spiele gehören in die Hauptstadt, es passt zu Berlin.“

Michael Preetz (Manager Hertha BSC): „Ich bin klar für eine Olympia-Bewerbung von Berlin. Wir sind eine Sport-Metropole, wir haben die Möglichkeiten.“

Bob Hanning, Geschäftsführer Füchse Berlin): „Davon können wir alle profitieren - der Sport und die Menschen, die in Berlin leben. Es wäre sicherlich ein unvergessliches Ereignis.“

Der Berliner Senat hatte zu Wochenbeginn offiziell seine Bereitschaft für eine Bewerbung als Ausrichtungsort für die Olympischen Spiele 2024 oder 2028 beschlossen.


Kontakt für Journalisten:
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338