• Deutsche Fallschirmspringer starten bei World Air Games

    Dubai, 30. November -
    Mit einem 19-köpfigen Aufgebot tritt Deutschland bei den Fallschirmwettbewerben der World Air Games vom 1. bis 12. Dezember in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) an. Die größten Chancen auf eine Medaille werden dabei den Zielspringern der Sportfördergruppe der Bundeswehr aus Altenstadt zugerechnet. Stefan Wiesner, Elischa Weber, Christian Kautzmann, Wolfgang Lehner und Ex-Soldat Marco Pflüger haben in der zu Ende gehenden Saison ihre Klasse auf internationalem Parkett mehrfach mit Podestplatzierungen unter Beweis gestellt. In Dubai haben sie nun einmal mehr Edelmetall als Mannschaft im Visier. Eine Einzelwertung im Zielspringen wird bei diesem Wettkampf nicht geführt.

    Das Potenzial für eine Platzierung weit vorn hat auch Moritz Friess aus Neu-Ulm im Speedskydiving. Der 44-Jährige hat immerhin bei der letzten WM im tschechischen Prostejov Silber geholt. „Wenn er in Dubai in Top-Form ist, könnte wieder eine Medaille drin sein“, meint der Geschäftsführer des Deutschen Fallschirmsportverbandes, Helmut Bastuck. Mit Stephanie Hipp (Konstanz) ist in den Emiraten zudem eine der weltbesten weiblichen Speed-Springerinnen dabei.

    Im Vierer-Freifall-Formationsspringen startet das Team Atomix aus Itzehoe (Peter Ingenhaag, Holger Sass, Janine Tillenburg, Andrea Kleinschmidt und Videospringer Lars Naeve) für Deutschland. Der nationale Vize-Meister vertritt am Persischen Golf das Team Airbus Illertissen, das wegen eines Personalproblems nicht starten kann. Der Atomix-Vierer befindet sich im Aufwind, ein Platz unter den ersten Sechs wäre aber schon ein riesiger Erfolg.

    Für Deutschland gehen bei den World Air Games außerdem Max Manow (Ahrensburg) im Canopy Piloting, das Freefly-Team Michael Jung, Mario Bosecke mit Videomann John Cragg aus Neustadt-Glewe sowie die Kappenformationsspringer Peter Hormuth und Björn Schubnell mit Videomann Volker Jordan (Schweighofen) in der Disziplin 2er-Sequenz ins Rennen.

    Hintergrundinformationen, Aktuelles & Ergebnisse unter
    www.wagdubai.ae
    fai.org/events/fai-world-air-games




    Kontaktadresse für weitere Informationen:
    Deutscher Fallschirmsportverband (DFV) e.V.

    c/o Helmut Bastuck
    Tel.: 06836-92307 oder 0178-6804686
    e-mail: hb@dfv.aero