Hennef/Berlin, 22. August - In Berlin fand am vergangenen Wochenende (20./21. August) der vierten Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga statt. Am Samstag und Sonntag ging es im Stadion Lichterfelde für die neun Teams der europaweit einzigartigen Spielrunde für blinde und sehbehinderte Menschen um wichtige Punkte auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft. Das Titelrennen fand dabei vorzeitig eine Entscheidung: Die Sportfreunde Blau-Gelb Blista Marburg sicherten sich zum vierten Mal den Meistertitel.
Bereits zum Auftakt des Spieltages erspielten sich die Sportfreunde Blau-Gelb Blista Marburg durch einen 2:0-Erfolg gegen die Spielgemeinschaft PSV Köln/SV Teutonia Köppern drei Punkte. Das für Sonntagmorgen angesetzte Match der Hessen gegen den ISC Viktoria Dortmund wurde mit drei Punkten und 2:0-Toren gewertet, weil die Mannschaft aus Dortmund nicht zu der Begegnung antrat. Vor dem letzten Spieltag (10. September) liegen die Marburger damit mit 21 Punkten uneinholbar auf Platz eins der Tabelle und sind vorzeitig zum vierten Mal nach 2008, 2012 und 2015 Deutscher Meister im Blindenfußball.

Am letzten Spieltag der Saison kommt es noch zum Prestigeduell gegen den Rekordmeister aus Stuttgart, ehe die Hessen aus den Händen von DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg die Meisterplakette des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Empfang nehmen werden. Für den MTV Stuttgart geht es in der Begegnung dann noch um wichtige Punkte im Rennen um die Vizemeisterschaft. Neben dem MTV haben der FC St. Pauli und auch der Chemnitzer FC noch Chancen, am Ende auf Tabellenplatz zwei zu landen. Die Entscheidung fällt am Samstag, 10. September 2016, beim Stadt-Spieltag auf dem Neuen Markt in der Hansestadt Rostock.


Die Ergebnisse des Spieltages in Berlin in der Übersicht:
SF Blau-Gelb Blista Marburg – SG PSV Köln / Teutonia Köppern (2:0)
Chemnitzer FC – ISC Viktoria Dortmund (1:0)
SG TSV 1860 München/VSV Würzburg – FC St. Pauli (1:7)
FC Viktoria 1889 Berlin – FC Schalke 04 (0:2)
Chemnitzer FC – SG PSV Köln/Teutonia Köppern (4:0)
MTV Stuttgart – SG TSV 1860 München/VSV Würzburg (3:0)
ISC Viktoria Dortmund - SF Blau-Gelb Blista Marburg (0:2)
SG TSV 1860 München/VSV Würzburg – FC Schalke 04 (0:1)
FC Viktoria 1889 Berlin – MTV Stuttgart (0:2)

Weitere Informationen und die aktuelle Tabelle unter www.blindenfussball.de


Kontaktadresse
DFB-Stiftung Sepp Herberger
Tobias Wrzesinski
Stv. Geschäftsführer
Sövener Straße 50
53773 Hennef
Tel. 02242 - 918 85 0
Fax 02242 - 918 85 21
Mobil 0152 - 289 17 104
E-Mail twr@sepp-herberger.de
www.sepp-herberger.de