• Eintracht-Coach Kovac dankt Fans und beschwört Teamgeist
  • BVB-Neuzugang Schürrle braucht Abkühlung: „In die Eistonne legen“
  • Wolfsburgs Didavi: „Vertrauen fehlt noch, aber auf dem richtigen Weg“
  • HSV-Torwart Adler ehrlich: „Kein Leckerbissen“

    Unterföhring, 27. August 2016 -
    Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 1. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

    Dirk Schuster (Trainer FC Augsburg): „Wir haben sehr viel Aufwand betrieben und ein ganz ordentliches Spiel gemacht, aber es ist zu wenig dabei rausgekommen.“

    Daniel Didavi (VfL Wolfsburg): „Es ist einfach, mit solchen Spielern zu spielen. Aber wir haben alle noch Luft nach oben. Man merkt, dass die letzte Saison nicht einfach war. Es fehlt ein wenig das Vertrauen, aber das kommt über Erfolgserlebnisse. Da sind wir auf dem richtigen Weg. Wenn wir konstanter werden, dann haben wir eine riesen Mannschaft.“

    Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): „Wir haben das Spiel verdient gewonnen. Das Einzige, was ich ein bisschen kritisiere, das ist die Chancenverwertung. Aber es ist in Ordnung, die Spieler haben das heute gut gemacht.“

    Jérome Gondorf (Darmstadt 98): „Wir arbeiten jeden Tag hart dafür, dass wir unsere Ziele umsetzen. Das ist uns heute nicht gelungen. Wir müssen das analysieren, abhaken und in zwei Wochen besser machen.“

    Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): „Wir wissen, dass wir noch viel arbeiten müssen. Ich möchte die Fans und das Publikum hervorheben. Ohne die Unterstützung gerade zu Zehnt wäre es nicht möglich gewesen, den Sieg nach Hause zu bringen. Nur so können wir es schaffen. So haben wir es im letzten Jahr geschafft und ich hoffe, dass wir es dieses Jahr auch gemeinsam schaffen.“

    Alexander Meier (Eintracht Frankfurt): „In der ersten Hälfte waren wir deutlich überlegen und hatten auch die besseren Chancen. Am Ende war Schalke natürlich besser. Wir haben gut verteidigt, es über die Zeit gebracht und verdient gewonnen.“

    Bastian Oczipka (Eintracht Frankfurt): „Wir haben sehr hart trainiert in der Vorbereitung und wollten anders als im letzten Jahr in die Saison starten. Im Endeffekt ist es nochmal knapp geworden, aber insgesamt war es hochverdient.“

    Markus Weinzierl (Trainer Schalke 04): „In den ersten zwanzig Minuten haben wir das Spiel verschlafen und die Anfangsphase komplett verpennt. Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren. Da haben wir keine Zweikämpfe gewonnen und uns den Schneid abkaufen lassen. Dadurch haben wir den Gegner stark gemacht. Wir müssen die Lehren aus dem Spiel ziehen.“

    André Schürrle (Borussia Dortmund): „Ich würde mich jetzt schon gerne komplett in die Eistonne legen.“

    Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund): „Das Rennen ist eröffnet, das habe ich gestern schon gesagt. Ich danke André für den tollen Pass.“

    Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund): „Wir wissen, dass noch nicht alles so geklappt hat wie wir uns das vorgestellt haben. Teilweise war es trotzdem ein sehr gutes Spiel. Kompliment auch an die neuen Spieler. Es war zur richtigen Zeit richtig gut.“

    Martin Schmidt (Trainer FSV Mainz 05): „Unter dem Strich waren wir gefährlich und auch griffig in der Box. Aber es war für heute noch zu früh, um hier zu gewinnen. Wir werden noch einmal hierherkommen und einen Anlauf nehmen. Dann werden wir gewinnen, davon bin ich überzeugt.“

    Stefan Bell (FSV Mainz 05): „Es war selten so, dass wir hier in Dortmund mehr Chancen als die Heimmannschaft hatten. Das war heute der Fall, aber die effektivere Mannschaft hat gewonnen.“

    René Adler (Hamburger SV): „Es war für die Zuschauer heute kein Leckerbissen. Es ging nur um das Ergebnis und es war kein gutes Bundesligaspiel. Die Chance war da, dass wir das Spiel mit 1:0 gewinnen, aber dafür haben wir in der zweiten Halbzeit zu wenig getan.“

    Markus Kauczinski (Trainer FC Ingolstadt): „Als ich zwischendurch gemerkt habe, die Jungs machen ein richtig gutes Spiel und sind teilweise spielerisch besser als der HSV, da habe ich gedacht, wir packen das.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de