• Leipzig-Coach Hasenhüttl freut sich über Anpassungsfähigkeit der RB-Elf
  • Ballack vergleicht Ancelotti mit Hitzfeld: „Natürliche Autorität“
  • Sky Experte Matthäus sieht übermächtigen FC Bayern: „Stimmt einfach alles“
  • Ballack überzeugt: „Götze kann bei Dortmund zu alter Stärke zurückfinden“

    Unterföhring, 28. August 2016 -
    In Sky90 - die KIA Fußballdebatte sprachen u.a. Michael Ballack und Sky Experte Lothar Matthäus über das Geschehen am 1. Spieltag der Fußball-Bundesliga.

    Michael Ballack (früherer Kapitän Nationalmannschaft) ...
    … zur Dominanz von Bayern München:
    „Ich denke, dass die Bayern schon wieder eine Duftmarke gesetzt haben. Sie haben gegen Bremen gleich für klare Verhältnisse gesorgt. Wir und die Fans hoffen, dass Dortmund möglichst lange ein Wörtchen mitreden kann und es nicht wieder so eintönig wird.“
    … zu Trainer Carlo Ancelotti, der Michael Ballack beim FC Chelsea trainierte: „Er ist ein sehr umgänglicher Typ. Für die Spieler ist es sehr angenehm, mit ihm zu arbeiten. Er hat eine natürliche Autorität, ähnlich wie Ottmar Hitzfeld. Aber er ist auch ein smarter Typ und man kann mit ihm Spaß haben.“
    … zu Mario Götze: „Ich denke, dass er bei Borussia Dortmund zu alter Stärke zurückfinden kann. Er war sehr früh sehr erfolgreich und die Messlatte liegt sehr hoch. Dann brauchst du ein gutes Umfeld und musst die Dinge sehr gut einordnen können. Ich hoffe, dass er Spaß hat am Training und die Mitspieler ihn normal aufnehmen. Dann glaube ich, dass er Dortmund weiterhelfen wird.“
    … zu Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang: „Lewandowski ist schon der komplettere Spieler. Aubameyang geht alles leicht von der Hand und er ist in Dortmund zu einem wichtigen Führungsspieler gereift. Aber Lewandowski sucht seines Gleichen in Europa.“

    Sky Experte Lothar Matthäus ...
    … zur Dominanz von Bayern München:
    „Beim FC Bayern stimmt einfach alles, sie werden wieder mit zehn Punkten Vorsprung Meister werden. Es tut mir leid um die Konkurrenz in der Bundesliga, aber das scheint mir übermächtig zu sein.“
    … zu Mario Götze: „Er hat in den letzten Jahren zu wenig Spielpraxis gehabt und musste dazu mit Verletzungen kämpfen. Das Wichtigste ist, dass er jetzt seine Fitness bekommt. Er darf sich selbst nicht zu sehr unter Druck setzen. Ich wünsche es ihm und auch dem deutschen Fußball, dass wir dieses Supertalent wieder da sehen, wo es schon einmal war.“


    Die wichtigsten Stimmen zum zweiten Sonntagsspiel des 1. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen 1899 Hoffenheim und RB Leipzig (2:2) bei Sky.

    Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig):
    „Die ersten Minuten waren heftig, da waren wir unsortiert und hatten zu viel Respekt vor der Liga. Aber es zeichnet meine Mannschaft jetzt schon aus, dass wir die Fähigkeit haben, uns sehr schnell an das höhere Niveau zu gewöhnen.“

    Ralf Rangnick (Sportdirektor RB Leipzig): „Wir haben uns heute Nachmittag mit Oliver Burke von Nottingham Forest geeinigt. Er hat bei uns unterschrieben. Es ist genau der Spieler, den wir noch gesucht haben. Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, so einen hochbegabten Spieler von der Insel wegzulocken. Er ist 1,89m groß und unglaublich schnell. Sicherlich ist er ein Versprechen in die Zukunft und im wahrsten Sinne des Wortes ein Rohdiamant.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de