Hennef, 23. September 2016 - Weltfußballerin Nadine Keßler ist neue Botschafterin der Sepp-Herberger-Stiftung. Die 28-Jährige ergänzt die Reihe der offiziellen Stiftungsrepräsentanten um Horst Eckel, Uwe Seeler, Oliver Kahn, Tina Theune, Jens Nowotny und Wolfgang Dremmler. Nadine Keßler bestritt insgesamt 29 A-Länderspiele und war im Jahr 2014 Europas Fußballerin des Jahres.

„Wir sind sehr erfreut und dankbar, dass sich Nadine Keßler künftig für die Arbeit der Sepp-Herberger-Stiftung engagieren wird. Mit ihr verstärkt eine sympathische junge Frau und ehemalige großartige Fußballerin, die trotz zahlreicher Verletzungen nie aufgegeben und beeindruckende sportliche Erfolge errungen hat, das Team unserer Repräsentanten“, betont DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg, der Vorsitzende der ältesten deutschen Fußball-Stiftung.

Die gebürtige Westpfälzerin gewann mit Turbine Potsdam und dem VfL Wolfsburg insgesamt drei Mal die Champions League der Frauen und wurde viermal deutscher Meister. Mit der Frauen-Nationalmannschaft war sie im Jahr 2013 Europameisterin. Im Jahr 2006 wurde Keßler mit der Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet. „Es war für mich keine Frage, ob ich die Sepp-Herberger-Stiftung unterstützen möchte. Es ist für mich eine Herzensangelegenheit“, unterstreicht Nadine Keßler. „Ich kann mich zu 100 Prozent mit der Stiftungsarbeit identifizieren und freue mich auf meine künftigen repräsentativen Aufgaben, gerade weil ich hier viel für Menschen und deren konkrete Nöte bewegen kann“.

Für die Sepp-Herberger-Stiftung hat Nadine Keßler bereits vor wenigen Wochen zusammen mit Eugen Gehlenborg, Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge und Stiftungskurator Dr. Klaus Kinkel die Deutsche Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Duisburg besucht.

DFB-Stiftung Sepp Herberger
Tobias Wrzesinski
Stv. Geschäftsführer
Sövener Straße 50
53773 Hennef

Tel. 02242 - 918 85 0
Fax 02242 - 918 85 21
Mobil 0152 - 289 17 104
E-Mail twr@sepp-herberger.de
www.sepp-herberger.de