Frankfurt, 28. September - Die Bundesliga-Stiftung und der Sport-Club Freiburg unterstützen „fit4future“, eine Initiative der Cleven-Stiftung für die gesunde Entwicklung von Kindern. Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis zwölf Jahren werden an fünf mehrheitlich inklusiven Schulen in und um Freiburg in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Brainfitness gefördert.

„Die Mehrzahl unserer Engagements richtet sich an Kinder und Jugendliche“, sagt Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung. „Unser Ziel, das wir auch mit 'fit4future' verfolgen, ist es, die Lebensweise von Kindern positiv zu beeinflussen. Wir möchten ihnen das Rüstzeug geben und Chancen schaffen, sich bestmöglich entwickeln zu können.“

Die Kooperation von Bundesliga-Stiftung, Sport-Club Freiburg und Cleven-Stiftung erstreckt sich zunächst auf die Schuljahre von 2016/17 bis 2018/19. Die Partnerschaft wird am 6. Spieltag im Vorfeld des Bundesliga-Spiels Sport-Club Freiburg gegen Eintracht Frankfurt am kommenden Samstag (15:30 Uhr) offiziell im Schwarzwald-Stadion vorgestellt.

„Mit vielen unserer Projekte und Kooperationen versuchen wir, die Begeisterung von Kindern und Jugendlichen in Südbaden für den Fußball im Allgemeinen und den SC Freiburg im Besonderen zu wecken und zu fördern“, sagt Oliver Leki, Vorstand beim SC Freiburg. „Diese Begeisterung möchten wir auch bei ,fit4future‘ wieder nutzen, um über den Spaß an der Bewegung ein solidarisches und integratives Verhalten der Kinder zu fördern.“

Die Cleven-Stiftung hat das Projekt 2005 initiiert, um einen Beitrag zur Gesundheitsförderung und gegen die Problematik von Bewegungsarmut, Übergewicht und Stressbewältigung im Kindesalter zu leisten. Die Initiative motiviert auf spielerische Weise zu einem nachhaltig gesunden Lebensstil.

„Wir freuen uns auf die Kooperation mit der Bundesliga-Stiftung und dem SC Freiburg“, sagt Malte Heinemann, Geschäftsführer der Cleven-Stiftung. „Der Kick-Off findet am Samstag mit der Spieltonnenübergabe im Schwarzwald-Stadion und dem Einführungsworkshop für 40 Lehrkräfte statt, und wir wünschen uns, dass diese Kooperation ein Vorbild für weitere Bundesliga-Städte wird.“

Kontaktadresse
Maximilian Türck
Manager Public Relations
Deutsche Fußball Liga GmbH
Guiollettstraße 44-46
60325 Frankfurt am Main
Tel. +49 69/65005-203
maximilian.tuerck@bundesliga.de