• Arjen Robben: „Trainer denkt an meine Gesundheit"
  • FCB-Coach Ancelotti zufrieden: „Qualifikation für das Achtelfinale ist wichtig“
  • Gladbachs Sportdirektor Eberl: „Mit aller Macht Platz drei verteidigen“
  • Sky Experte Matthäus: Unterirdische Schiedsrichter-Leistung in Eindhoven

    Unterföhring, 1. November 2016 - Die wichtigsten Stimmen zu den Dienstagspartien des 4. Spieltages der Champions-League-Gruppenphase, u.a. mit Borussia Mönchengladbach – Celtic Glasgow (1:1) und PSV Eindhoven – Bayern München (1:2), bei Sky.

    Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach): „Über 90 Minuten waren wir die bessere Mannschaft. Wir hatten nach dem 1:0 noch genügend Chancen für das 2:0. Dann wäre alles vorbei gewesen. Wir haben 1:1 gespielt und nicht verloren. Aus beiden Spielen haben wir vier Punkte geholt und jetzt sind wir noch zwei Punkte vor. Das Ziel war, dass wir auf Platz drei überwintern wollen. Wir haben vier Punkte und Celtic hat zwei. Jetzt wollen wir mit aller Macht den dritten Platz verteidigen.“

    Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München) ...
    ... zum Sieg in Eindhoven:
    „Es war am Anfang schwierig, wir hatten Probleme ins Spiel zu finden. Mit den Wechseln habe ich versucht, dass System zu ändern und mehr über die Flügel zu kommen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann schneller gespielt und am Ende den Sieg verdient.“
    ... zur Champions League: „Es ist wichtig, dass wir uns für das Achtelfinale qualifiziert haben. Wir haben nun zwei Spiele, um den Gruppensieg zu schaffen.“

    Arjen Robben (Bayern München) ...
    ... zum Spiel:
    „Es war schwierig. In der ersten Halbzeit haben wir zu langsam und ohne richtige Überzeugung gespielt. Wir müssen das viel besser ausspielen. Dann fehlt einfach etwas. Es war kein gutes Spiel für uns, das müssen wir sagen. Wir sind qualifiziert, aber mit den Fehlern bekommt man im Achtelfinale Probleme.“
    ... zu seiner Auswechslung: „Ich fand es schade. Ich war enttäuscht und auch ein bisschen sauer. Das Spiel ist einmalig für mich. Da willst du von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Platz stehen. Der Trainer denkt vielleicht an meine Gesundheit.“
    ... zu seiner Vertragssituation: „Es gibt nichts Neues. Lass mich schön gesund bleiben und bis zur Winterpause durchziehen. Was den Vertrag angeht, da mache ich mir keine Gedanken.“

    Sky Studiogast Gerd Schönfelder (16-maliger Paralympics-Goldmedaillengewinner) …
    … zum Bayern-Sieg:
    „Es waren drei wichtige Punkte. Der Sieg hätte weitaus höher ausfallen müssen. Wenn das Spiel 5:1 ausgeht, dann ist es auch okay. Im Großen und Ganzen war es ein guter Auftritt.“

    Sky Studiogast Roel Brouwers (Ex-Profi Borussia Mönchengladbach) …
    … zum Platzverweis für Julian Korb:
    „Den Elfmeter kann man geben, aber es ist absolut keine Rote Karte.“

    Sky Experte Lothar Matthäus …
    … zum Bayern-Sieg:
    „Das war der beste Auftritt der Bayern in der Champions-League-Saison. Heute hatten sie Dominanz pur von der ersten bis zur letzten Minute.“
    … zur Schiedsrichter-Leistung in Eindhoven: „In dieser Anzahl von so groben Schiedsrichter-Fehlern habe ich selten ein Champions-League-Spiel gesehen. Dieser Schiedsrichter wird sich etwas anhören müssen, das war eine unterirdische Leistung.“
    … zum Spiel von Mönchengladbach: „Es war unglücklich. Ich habe die Borussia über 75 Minuten super gesehen. Das zweite Tor wäre die Entscheidung gewesen. Der Elfmeter war berechtigt, aber die Rote Karte war übertrieben.“


    Kontakt für Journalisten
    Sportkommunikation Sky
    Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338