Unterföhring, 07. November (pps) - Illkay Gündogan blickt dem Konkurrenzkampf in der deutschen Nationalmannschaft vor dem WM-Qualifikationsspiel in San Marino und dem darauffolgenden Prestigeduell gegen Italien positiv entgegen. "Wir können uns glücklich schätzen, dass wir so viele talentierte Spieler haben, die immer wieder zu uns stoßen. Das wird uns als Spieler alle weiterbringen", sagte der 26-Jährige im exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: "Konkurrenz sind wir alle gewohnt - und das ist auch gut so."

Weitere Aussagen von Gündogan ...

... zur verpassten EM:
"Um ehrlich zu sein, war es gar nicht so schwer, das zu verarbeiten. Verletzungen gehören einfach dazu, das weiß jeder. Wir sind Profis und so verhalten wir uns auch. Geduldig sein, hart arbeiten - dann wird man belohnt. Für mich war es eher komisch, dass ich mit einer Verletzung zu einem neuen Verein gekommen bin. Aber auch das habe ich gemeistert."

... zu seiner Zeit in England: "Ich wurde gut aufgenommen und freue mich, etwas Neues zu machen. Ein neues Land kennenzulernen und neue Erfahrungen zu sammeln. Das genieße ich und sauge alles auf. Das Wetter hat mich negativ überrascht. Das habe ich mir anders vorgestellt - aber ich habe mich daran gewöhnt. Dann noch der Verkehr, der ist in England schon verrückt. Auf dem Platz ist es der Anspruch und die Intensität, die der Trainer verlangt. Das ist schon etwas anderes als in Deutschland."

... über seine Trainer: "Es gibt viele Gemeinsamkeiten. Jeder ist eine eigene Persönlichkeit und sehr erfolgreich - die meisten sehen den Fußball aber ähnlich. Alle sind unfassbare Trainer und hatten viele Erfolge. Ich konnte von jedem Einzelnen viel lernen. Nur so wurde ich der Spieler, der ich heute bin."

Für Rückfragen
O-Ton-Service Sky/ml
eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
Mehr Informationen unter www.sky.de