Hamburg/Düsseldorf, 30. Januar 2017 – 120 Referenten, 20 Foren, 40 Stunden Programm - heute trifft sich die Sportbusiness-Branche auf dem SPOBIS im Congress Center Düsseldorf. Der zweitägige Kongress behandelt aktuelle Themen der Sportwirtschaftsbranche. Es referieren unter anderem Mark Parkman und Zeljko Karajica. Auf der Hauptbühne sprechen Karl-Heinz Rummenigge, Hans-Joachim Watzke, Jean Todt und Nico Rosberg.

Medien / Olympic Channel
Olympic Channel künftig auch in deutscher Sprache


Mark Parkman hat beim SPOBIS einen Einblick in die Ausrichtung des Olympic Channel gegeben. Der General Manager des TV-Kanals des IOC sprach über die Zielgruppe und die geplante Weiterentwicklung der Plattform in den kommenden Wochen.
„Die junge Generation ist unsere wichtigste Zielgruppe. Sie soll die Begeisterung für die Olympischen Spiele weitertragen“, sagte Parkman beim SPOBIS 2017 in Düsseldorf. Die IOC-eigene Plattform wurde im August 2016 gelauncht und ist aktuell fast ausschließlich in englischer Sprache verfügbar. Das soll sich allerdings in den kommenden Wochen ändern.
„Wir wissen, dass wir nicht in allen Teilen der Welt an Bedeutung gewinnen können, wenn wir diesen Bereich nicht ausbauen“, sagte Parkman. Deshalb werde man in den kommenden Wochen den Kanal in weiteren sechs Sprachen launchen und unter anderem auch in Deutsch, Spanisch, Französisch und Portugiesisch auftreten.
Aktuell arbeiten 100 Angestellte aus 28 Nationen für den Olympic Channel.

Wirtschaft / diverse Branchen
Allianz, Post und Telekom sind Gründungspartner von Sporttotal.tv


Sporttotal.tv hat zum Start seine Gründungspartner vorgestellt. Mit Allianz, Deutsche Post und Deutsche Telekom unterstützen drei namhafte Unternehmen das neue Breitensportportal. Zudem konnte ein namhafter Medienpartner gewonnen werden.
Wige Media erhält für ihr neues Amateursportportal Sporttotal.tv Unterstützung von großen Konzernen aus der deutschen Wirtschaft: Allianz Deutschland, Deutsche Post sowie Telekom Deutschland mit Unterstützung von Microsoft heißen die Gründungspartner von Sporttotal.tv. Zudem konnte auch Axel Springer mit seinen Marken Bild und Fußball Bild als neuer Medienpartner gewonnen werden.
Die Gründungspartner werden dabei ihre unterschiedlichen Kernkompetenzen in das neue Unternehmen einbringen:

- Die Allianz wird als langjähriger Partner und Versicherer des Sports in Deutschland ihre Expertise einbringen.
- Die Deutsche Post unterstützt Sporttotal.tv als Logistikpartner mit ihrem Netzwerk.
- Die Telekom Deutschland ist als Partner für Technologie und Content mit an Bord, unterstützt das Projekt in den Bereichen Aufbau, Konnektivität und Übertragung sowie mit einer zentralen Microsoft Cloud-Infrastruktur aus Rechenzentren in Frankfurt am Main und Magdeburg. Ausgewählte Live-Inhalte und Highlights werden für Entertain-Kunden und auf weiteren Telekom-Plattformen empfangbar sein.

Peter Lauterbach, CEO von Wige Media und Gründer von Sporttotal.tv, verspricht sich von den Partnerschaften, „dass unser Start-up durch die verschiedenen Kompetenzen hoffentlich schnell zu einer verlässlichen Größe in der Sportmedienwelt wachsen wird“.

180-Grad-Kamera-Technik als Herzstück

Sporttotal.tv, eine 100-prozentige Tochter von Wige Media, stattet deutsche Amateurvereine künftig mit einer speziellen Videotechnik aus. Diese soll es erlauben, Fußballspiele in hoher Qualität und vollautomatisch live auf der neuen Plattform Sporttotal.tv zu übertragen.
Herzstück von Sporttotal.tv ist eine 180-Grad-Kamera-Technologie, die fest am Spielfeld installiert wird. Die Innovation des Systems ist dabei die Software, die in der Lage ist, dem Spielgeschehen vollautomatisiert zu folgen – ohne einen Chip im Ball, am Körper oder Trikot eines Spielers. Der Zuschauer kann beispielsweise über die Nutzung der Sporttotal-App selbst Regie führen, die Perspektive bestimmen und Szenen in sozialen Medien teilen.
Das Streaming-Angebot ist über die Sporttotal-App sowie über Sporttotal.tv, BFV.de und Fussball.de abrufbar, der Plattform des DFB für Amateurfußball.
Kostenfrei für User
Die Nutzung des Angebots ist für User kostenfrei, das Portal finanziert sich durch Werbeerlöse. Die Kosten für die Kamera liegen bei 10 000 Euro, weitere 10 000 Euro sind notwendig, um das neue System auszurollen. Dabei werden diese Investitionskosten komplett von Wige Media getragen. Für die teilnehmenden Vereine fallen dabei ausschließlich Mietkosten an.
In einer gemeinsamen Pilotphase mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) und dem Niedersächsischen Fußballverband wird Sporttotal.tv in der Rückrunde der Saison 2016/17 dabei im ersten Schritt Spiele aus der Regionalliga Nord sowie der Oberliga Niedersachsen und den Bayern-Ligen Nord und Süd übertragen. Angeboten werden die Bewegtbilder live sowie auf Abruf als Video-on-Demand.
Medien / Fernsehen

ProSiebenSat.1 über NFL: „Coach Esume kannte vorher kein Mensch“

Zeljko Karajica, Geschäftsführer 7Sports und Sportverantwortlicher von ProSiebenSat.1, erklärt auf dem SPOBIS 2017 den Erfolg von „Ran NFL“.
ProSiebenSat.1-Sportchef Karajica sieht vor allem das Moderatoren-Team und den Aufbau des „Ran NFL“-Studios als den größten Erfolgsfaktor der American-Football-Übertragungen auf ProSiebenMaxx und Sat.1. „Das alternative Studio war aus der Not geboren, weil wir nicht so viel Werbung zeigen wollten und konnten wie in den USA“, sagte Karajica beim Kongress in Düsseldorf. „Dazu haben wir Faces geschaffen wie ‚Icke’ Dommisch, der es bei anderen Sportarten nie ins Studio schaffen würde, oder ‚Coach Esume’, den vorher kein Mensch kannte.“
Beim Super Bowl 2016 erreichte die Sendergruppe im Durchschnitt 1,76 Millionen TV-Zuschauer. „Wir erwarten, in diesem Jahr im Schnitt die Zwei-Millionen-Zuschauer-Grenze zu knacken“, sagte Karajica.


Pressekontakt
SPONSORs Verlags GmbH
PR & Kommunikation
Gesine Walsleben
walsleben@sponsors.de
Tel.: 040 / 413 30 08 22