Unterföhring, 10. Februar (pps) - Der deutsche Biathlet Erik Lesser hat das Verhalten von Doppel-Olympiasieger Martin Fourcade gegenüber dem russischen Nationalteam mit gemischten Gefühlen kommentiert. „Laut Reglement darf Alexander Loginow nach zwei Jahren Sperre wieder mitmachen. Man muss versuchen, so sportlich wie möglich damit umzugehen. Und dann muss man solche Nebenschauplätze, wie höhnischen Applaus oder vom Podest springen, weglassen“, sagte Lesser in einem Exklusiv-Interview mit Sky Sport News HD: „Allerdings habe ich lieber jemanden, der sagt, dass ihm etwas nicht gefällt, als jemanden, der seinen Mund zumacht.“

Nach der Mixedstaffel am Donnerstag verließ Fourcade vorzeitig das Siegerpodest, weil ihm die drittplatzierten Russen den Handschlag verweigert hatten. Die Russen warfen ihm unsportliches Verhalten vor und reagierten zudem auf Äußerungen Fourcades, der die WM-Nominierung Loginows kritisiert hatte. Loginow war bis zum 26. November 2016 wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt.


Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky Tel.:
+49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338