• Robben erklärt FC Bayern: „Wenn es drauf ankommt, sind wir immer da“
  • Kapitän Lahm holt sich Gelb-Sperre „ganz zufällig“ ab
  • Rummenigge hat Geduld mit Müller: „Thomas kommt langsam wieder“
  • Sky Experte Matthäus: „Zurzeit kein Platz für Müller in Bayern-Startelf“

    Unterföhring, 15. Februar 2017 -
    Die wichtigsten Stimmen zu den Achtelfinal-Hinspielen der Champions League am Mittwoch, u.a. mit Bayern München – FC Arsenal (5:1), bei Sky.

    Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München): „Das Ergebnis ist natürlich sehr wichtig. Wir haben über die gesamte Spielzeit sehr kompakt gestanden und hatten eine sehr gute Balance in unserem Spiel. Darüber hinaus haben wir auch in der Offensive eine große Qualität gezeigt.“

    Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender Bayern München):
    ... zur Rolle von Thomas Müller:
    „Wir brauchen 18 bis 20 Top-Spieler in der Mannschaft. Thomas kommt langsam wieder in eine gute Verfassung. Man muss auch Geduld haben und dann im richtigen Moment die Tore schießen. Thomas ist Thomas, er hat eine riesen Bedeutung für uns. Die Geduld hatten wir immer.“

    Thiago (Bayern München): „Natürlich bin ich sehr glücklich. Es ist sehr wichtig, dass wir das Spiel gewonnen haben. Der FC Arsenal ist eine sehr gute Mannschaft. Wir haben die ersten 20 Minuten dominiert und dann leider den Ausgleich kassiert. In der zweiten Halbzeit haben wir einfach überragend gespielt.“

    Arjen Robben (Bayern München) ...
    ... zum Sieg:
    „Wir haben ziemlich viel Platz gehabt und ein paar Mal sehr gut angegriffen. Es hat gut funktioniert. Wir waren hochmotiviert, haben das Spiel dominiert und sehr viele Chancen herausgespielt.“
    ... zu den Leistungsunterschieden bei den Bayern: „Ich bin auch überrascht, dass es so gut war. Die Mannschaft hat eine riesen Mentalität und einen großen Charakter. Wenn es drauf ankommt, dann sind wir immer da. Das haben wir heute mit Sternchen gezeigt.“

    Philipp Lahm (Kapitän Bayern München) ...
    ... zum Sieg:
    „Die Mannschaft weiß auch, wann es drauf ankommt. Heute haben wir so agiert, wie wir uns das vorstellen. Außer vielleicht in zehn Minuten in der ersten Halbzeit.“
    ... zu seiner Gelben Karte: „Es war ganz zufällig natürlich. Der Schiedsrichter hat heute ein paar seltsame Entscheidungen getroffen, die Gelbe Karte geht absolut in Ordnung. Es gibt einen schlechteren Zeitpunkt, um eine Gelbe Karte zu bekommen.“
    ... zur Rolle von Thomas Müller: „Ich glaube, dass Thomas Müller in jeder Mannschaft einen Platz hat. Er geht immer voran und es ist unglaublich, wie er arbeitet. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er wieder zu seiner 100-prozentigen Form findet. Das Tor heute war auch für ihn persönlich wichtig.“

    Jerome Boateng (Bayern München, zurzeit verletzt) ...
    ... zur Frage, ob er im Rückspiel vielleicht dabei sein könne:
    „Ich kann es noch nicht sicher sagen. Natürlich wäre ich gerne dabei, aber ich kann mich noch nicht festlegen.“
    ... zur Reservistenrolle von Thomas Müller: „Es ist keine schöne Situation, aber er weiß am besten damit umzugehen. Thomas wird auch wieder seine Tore machen. Das ist eine Phase, und da kann er sich nur selber rausholen. Die Mannschaft wird ihm so gut es geht helfen.“
    ... zur K-Frage bei Bayern München: „Das ist gerade überhaupt kein Thema für mich. Es hat auch mit Respekt zu tun. Philipp ist ein super Kapitän, der immer vorangeht. Im Sommer kann man darüber reden.“

    Sky Experte Lothar Matthäus …
    … zum Bayern-Sieg:
    „Arsenal war heute nicht unbedingt in einer starken Verfassung. Bayern München hat das gespielt, was wir uns alle von dieser Mannschaft wünschen. So können sie spielen, aber sie zeigen es zu wenig. Anscheinend machen sie nur so viel wie sie müssen. Heute haben sie über 90 Minuten eine Gala-Vorstellung abgeliefert und verdient gewonnen. “
    … zur Rolle von Thomas Müller beim FC Bayern: „Seine Position ist besetzt. Wenn sich keiner verletzt, dann ist in diesem System von heute kein Platz für Thomas Müller. In wichtigen Spielen muss er daher wahrscheinlich weiter auf der Bank sitzen.“

    Thomas Helmer (Europameister 1996) …
    … zum Bayern-Sieg:
    „Es hat vieles funktioniert. Schöne Spielzüge und tolle Tore. Arsenal hatte keine Chance in der zweiten Halbzeit. Da kann man nur gratulieren.“
    … zur Geschwindigkeit im Bayern-Mittelfeld (vor dem Spiel): „Heutzutage ist es ganz wichtig, dass du Tempo hast. Wenn man sich das Bayern-Mittelfeld im Zentrum mit Vidal, Alonso und Thiago anschaut, dann haben sie nicht mehr viel Tempo. Die Erfahrung haben sie vielleicht, aber das Tempo fehlt ihnen. Ich bin da sehr skeptisch und finde, das ist auch das Problem in der Bundesliga.“

    Andreas Ottl (Ex-Profi Bayern München)…
    … zur neuen Aufgabe als Spielerberater:
    „Seit gestern bin ich als Spielerberater in der Agentur arena11 in München. Es ist ein neuer Bereich für mich. Ich freue mich auf die Aufgabe.“
    … zur Entscheidung seines Freundes Philipp Lahm: „Er hat ja gesagt, woran es lag. Es ist einfach nicht der richtige Moment. Es gibt viele Möglichkeiten, und er ist ein Familienmensch. Das Kapitel Bayern München und Philipp Lahm ist aber sicher noch nicht zugeschlagen.“

    Für Rückfragen
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de