Unterföhring, 24. Februar (pps) - Der frühere Schalker Eurofighter Mike Büskens drückt seinem Ex-Klub für das deutsch-deutsche Duell im Achtelfinale der Europa Legaue gegen Borussia Mönchengladbach die Daumen. „Schalke hat viel Qualität in der Mannschaft und ich hoffe, dass sie das auch zeigen werden. Jetzt schon ein deutsch-deutsches Duell, das ist sehr schade. Ich wäre froh gewesen, wenn es ein anderes Los gewesen wäre“, sagte Büskens in einem exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: „Die Reisekosten werden niedrig bleiben. In diesem Wettbewerb erhofft man sich besondere Momente, das ist es jetzt nicht.“

Der 48-jährige Büskens, der zuletzt als Trainer von Rapid Wien arbeitete, traut den Schalkern einiges zu: „Es ist natürlich ein weiter Weg, aber vor 20 Jahren haben uns das auch die wenigsten Leute zugetraut. Dann hat die Sache eine gewisse Eigendynamik bekommen. Es wäre zu wünschen, wenn es in diesem Jahr wieder so wäre. Wir waren damals wirklich auch Mentalitätsmonster. Es wäre der heutigen Mannschaft zu wünschen, dass sie uns nacheifern und auch diesen Titel holen. Das bleibt fürs Leben, du hast dann Geschichte geschrieben.“

Büskens hatte 1997 mit den Königsblauen den UEFA-Cup gewonnen.


Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338