Deutschland - Türkei - Äthiopien – Sudan - Ägypten

Khartum, 06. März -
Michael Krüger hat in seiner Trainerkarriere viel erlebt und gilt als einer der erfolgreichsten deutschen Trainer auf dem afrikanischen Kontinent. Aufgrund seines internationalen Engagements und dem Beitrag zum positiven Image von Deutschland hat die Jury des Deutschen Fußball Botschafter e.V. den Niedersachsen in der Kategorie »Trainer 2017« nominiert.

Krüger trainierte Mannschaften in Ägypten, der Türkei, Äthiopien und dem Sudan. Sowohl in Ägypten als auch dem Sudan feierte er große Erfolge und konnte Meisterschaften sowie nationale Pokale gewinnen. Dem ehemaligen Trainer von Alemannia Aachen und Eintracht Braunschweig liegt viel daran, durch sein Wirken nachhaltig sportliche aber auch gesellschaftliche Mehrwerte zu vermitteln. „Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, was der Fußball Positives bewirkt und Menschen weltweit verbindet“ so Krüger.

Vor allem mit dem Sudan verbindet Krüger viel Positives, hier trainierte er zuletzt 2014 die Profis von Al Merrikh Khartum und gewann die Meisterschaft sowie den sudanesischen Pokal. Dies war Anlass, gemeinsam mit Michael Krüger und der Deutschen Welle, alte Weggefährten im Sudan zu besuchen und einen Einblick zur Entwicklung des Fußballs zu bekommen. Die Übergabe der Nominierungsurkunde erfolgte in Khartum, unter Anwesenheit des Präsidenten von Al Merrikh Gamal Al-Wali und Vertretern der Deutschen Botschaft sowie des Goethe Instituts. „Ich bin sehr dankbar für die Nominierung und blicke mit viel Freude auf meine Zeit im Ausland und die vielen Erinnerungen zurück.“ Mit seinem Preisgeld unterstützt Krüger ein soziales Projekt in Khartum, das den Ausbau von sportlichen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche fördert.

Weitere Informationen zum Deutschen Fußball Botschafter und den drei Nominierten 2017 erhalten Sie unter: www.fussballbotschafter.de

In der Kategorie »Trainer« sind drei deutsche Trainerpersönlichkeiten nominiert, die in einem außergewöhnlichen Umfang zum interkulturellen Austausch und dem internationalen Ansehen von Deutschland beigetragen haben. Neben Michael Krüger sind dies Horst Kriete und Bernd Storck. Kriete war über 30 Jahre im Auftrag des DFB, DOSB und des Auswärtigen Amts als Ausbilder und Entwicklungshelfer aktiv. Bernd Storck war in Serbien, Kasachstan und Griechenland aktiv. Aktuell trainiert er die ungarische Nationalmannschaft und konnte u.a. Erfolge bei der Europameisterschaft 2016 feiern. Der Sieger in der Kategorie »Trainer« wird am 16. Mai 2017 im Auswärtigen Amt in Berlin bekanntgegeben.


Kontakt für Rückfragen
Deutscher Fußball Botschafter e.V.
Rosenthaler Straße 40-41 - 10178 Berlin
Mail: bischof@fussballbotschafter.de
Web: www.spielerplus.de
www.fussballbotschafter.de