Unterföhring, 07. März (pps) - Martin Schmidt ist sich seiner Verantwortung als Trainer bei Fußball-Bundesligist 1. FSV Mainz 05 bewusst und hat schon jetzt die Zukunft der Rheinhessen im Blick. „Meine Verantwortung liegt nicht nur darin, jeden Tag ein gutes Training abzuliefern, der Presse gegenüber etwas zu sagen und am Ende der Saison in der Liga zu bleiben. Meine Verantwortung ist weitaus größer, ich muss perspektivisch denken. Wenn ich nur bis zum Jahr 2018 denken würde, dann würde ich meinen Job nicht richtig machen. Das ist kein Egotrip, den ich hier machen kann. Das ist Vereinsdenken“, sagte Schmidt in  einem exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: „An den Wochenenden muss die Leistung stimmen, aber es ist auch wichtig, dass der Verein in den nächsten Jahren immer wieder gut aufgestellt wird.  Wenn wir in zwei, drei Jahren gut sein wollen, dann müssen wir das Denken jetzt schon einführen.“

Der Schweizer ist seit Februar 2015 bei den Rheinhessen tätig. Sein Vertrag läuft bis 2018.


Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky Tel.:
+49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338