• Lilien-Kapitän Sulu: „Johnny Heimes wird sich freuen“
  • TSG-Coach Nagelsmann: „Waren Freiburg in allen Belangen überlegen“
  • Ginter nimmt Gegentor auf seine Kappe: „Situation total unterschätzt“
  • Boateng feiert Comeback: „Unglaubliches Gefühl“

    Unterföhring, 11. März 2017 - Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 24. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

    Mats Hummels (Bayern München) zu seiner Rettungsaktion gegen Hrgota: „Ich muss nicht drum herum reden, das wäre falsche Bescheidenheit. Das Tackling hat mir auch gut gefallen. Das ist für einen Verteidiger wie ein Tor. Ich bin sehr glücklich, dass es so funktioniert hat. Mit dem Rest der ersten Halbzeit sind wir heute weniger glücklich.“

    Jerome Boateng (Bayern München): „Es war ein unglaubliches Gefühl. Ich habe hart dafür gearbeitet, dass ich heute wieder auf dem Platz stehen konnte. Danke an die Mannschaft, das ganze Team sowie meine Familie und Freunde, die mich die ganze Zeit über unterstützt haben. Ich bin froh, dass ich heute wieder auf dem Platz stehen durfte.“

    Branimir Hrgota (Eintracht Frankfurt) zu seiner Chance: „Ich habe gesehen, dass ich frei vorm Tor bin. Eigentlich habe ich das gut gemacht. Dann kommt Hummels von hinten, ich habe ihn gar nicht gesehen. Er kommt sehr schnell und macht eine perfekte Grätsche.“

    Pál Dárdai (Trainer Hertha BSC): „Zum Schluss war es ein verdienter Sieg. Wir haben das 2:1 verteidigt. Die Fans sind immer noch da, das ist ein geiles Gefühl.“

    Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund) zur Frage, wieso der BVB nach einem CL-Sieg erneut verloren habe: „So ist es halt, vielleicht ist es ja nur Zufall.“

    Matthias Ginter (Borussia Dortmund) zum Fehler vor dem Gegentor: „Ich habe die Situation total unterschätzt und mir den Ball zu weit vorgelegt. Das darf natürlich nicht passieren.“

    Aytac Sulu (Kapitän SV Darmstadt 98) zur „Du musst kämpfen“-Aktion: „Wer die Geschichte kennt, der verspürt da schon etwas. Wir wussten, dass sein Jahrestag in dieser Woche war. Für uns war das nochmal eine extra Motivation. Das Motto begleitet uns täglich. Die Fans haben es gut gemacht, wir haben es gut gemacht und der da oben wird sich freuen.“

    Martin Schmidt (Trainer 1. FSV Mainz 05): „.Wir müssen mal bis morgen Abend abwarten. Das kann noch um einiges schärfer werden. Irgendwann wird es wohl zu einhundert Prozent ankommen, dass es rein um den Klassenerhalt geht in dieser Saison. Das muss man annehmen, so wie heute Darmstadt, die uns als Vorbild für die nächsten Spiele dienen können.“

    Christian Streich (Trainer SC Freiburg): „Ich bin wirklich sehr zufrieden und finde, dass das Ergebnis gerecht ist.“

    Maximilian Philipp (SC Freiburg) zum Elfmeter: „Ich wollte eigentlich in die rechte Ecke schießen und habe mich dann kurzfristig anders entschieden. Dann habe ich Glück gehabt, dass der Ball wieder zu mir zurück prallte. Es ärgert mich trotzdem, dass ich erst im zweiten Versuch getroffen habe. Heute sind wir teilweise unklug gelaufen. Im Großen und Ganzen war es ein glücklicher Punkt heute. Aber das muss auch mal sein“

    Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): „Wir haben ein gutes Auswärtsspiel gemacht und waren dem Gegner in allen Belangen überlegen. Wir können das Spiel schon gewinnen.“

    Marvin Compper (RB Leipzig): „Heute war es ein schwaches Spiel von uns. In der letzten Konsequenz haben wir es nach vorne nicht hinbekommen. Die Chancen, die wir hatten, die haben wir einfach nicht genutzt. Das war in der Vergangenheit anders.“

    Andries Jonker (Trainer VfL Wolfsburg) zu Mario Gomez: „Ich habe nur zu ihm gesagt, dass er um Gottes Willen im Strafraum bleiben soll.“

    Mario Gomez (VfL Wolfsburg): „Wenn wir schnell umschalten und die Bälle nicht einfach hinten rausschlagen, dann komme ich vorne öfter in Situationen, in denen ich Tore machen kann. Das 1:0 war überragend rausgespielt. Ich hoffe, dass solche Situationen noch häufiger kommen in dieser Saison.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de