• Doppeltorschütze Burgstaller: „Von Anfang an Kommando übernommen“
  • Choupo-Moting vor EL-Rückspiel: „Maximum gegen Gladbach abrufen“
  • Augsburg-Trainer Baum: „Spiel war nach den ersten 45 Minuten verloren“
  • Leitner frustriert: „Das war einfach ein Drecksspiel“

    Unterföhring, 12. März 2017 - Die wichtigsten Stimmen zum Sonntagsspiel des 24. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen Schalke 04 und FC Augsburg (3:0) bei Sky.

    Markus Weinzierl (Trainer Schalke 04): „Ein dickes Kompliment an die Mannschaft für diese Leistung. Wir sind in der ersten Halbzeit verdient in Führung gegangen und haben in der zweiten Hälfte dann einen Gang rausgenommen. Wir haben da weitergemacht, wo wir gegen Gladbach aufgehört haben. Wir waren sehr giftig, gut im Ballbesitz organisiert und haben schöne Tor gemacht.“

    Guido Burgstaller (Schalke 04): „Wir haben von Anfang an das Kommando übernommen und verdient gewonnen. Wir haben den Ball gut laufen lassen und schöne Tore gemacht. Wir können voll zufrieden sein, denn die ganze Mannschaft war richtig stark.“

    Eric Maxim Choupo-Moting (Schalke 04): „Es ist ein hochverdienter Sieg. Nach der ersten Halbzeit war das eine sichere Sache. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können. Am kommenden Donnerstag müssen wir das Maximum abrufen, um auswärts in Gladbach zu bestehen. Es ist noch alles drin und ich bin guter Dinge.“

    Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): „Das Spiel war nach den ersten 45 Minuten verloren. Bei den ersten beiden Toren haben wir einfach schlecht verteidigt. Da müssen wir ganz anders in die Zweikämpfe gehen. Dann bekommen wir durch den Elfmeter, die Chance wieder ranzukommen, verschießen aber. In der zweiten Hälfte waren wir dann kompakter und haben es besser gemacht.“

    Moritz Leitner (FC Augsburg): „Wir haben nicht das umsetzen können, was wir uns vorgenommen haben. Wir wollten vorne draufgehen, viel arbeiten und an die letzten Spiele anknüpfen - das haben wir nicht geschafft. Es tut mir leid für die Fans. Das war einfach ein Drecksspiel. Wir müssen die Partie schnell abhaken und den Kopf hoch nehmen.“

    Paul Verhaegh (Kapitän FC Augsburg): „Wir haben in der ersten Halbzeit vieles falsch gemacht und einfache Tore gefangen. In der zweite Hälfte haben wir versucht, besser ins Spiel zu kommen, aber die Partie war heute bereits nach 45 Minuten entschieden.“

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/ml
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de