• HSV-Coach zuversichtlich: Gute Ausgangsposition im Abstiegskampf
  • Hamburger Hunt: „Werder war die bessere Mannschaft“
  • Werder-Geschäftsführer Baumann: „40-Punkte-Marke zählt“
  • Kapitän Junuzovic freut sich über Derbysieg: „100 Prozent verdient“

    Unterföhring, 16. April 2017 - Die wichtigsten Stimmen zum ersten Sonntagsspiel des 29. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV (2:1) bei Sky.

    Frank Baumann (Geschäftsführer Sport Werder Bremen) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir waren über 90 Minuten mindestens gleichwertig und haben die klareren Chancen gehabt. Auch durch den Rückstand haben wir uns nicht aus dem Konzept bringen lassen und Gott sei Dank noch zwei Tore gemacht.“
    ... zur Leistung von Max Kruse: „Max hat wieder seine Klasse unter Beweis gestellt. Er hat ein Tor gemacht und eins vorbereitet, er ist ein ganz wichtiger Spieler für uns.“
    ... zur Tabellensituation: „Wir schauen nur auf uns und blicken weder nach oben noch nach unten. Wir wollen die 40-Punkte-Marke in Ingolstadt mindestens erreichen. Dann schauen wir mal.“

    Zlatko Junuzovic (Kapitän Werder Bremen) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir hatten viele Chancen und wollten unbedingt das Spiel gewinnen. Die Hamburger haben es aber phasenweise nicht schlecht gemacht. Der Spielfluss war nicht berauschend, aber wir haben uns das 2:1 erkämpft. Wir haben den Sieg zu 100 Prozent verdient.“
    ... zur Tabellensituation: „Wir sind jetzt neun Spiele in Folge ungeschlagen und wollen unsere Serie ausbauen. Momentan sind wir gut drauf, aber weit in die Zukunft zu schauen, das bringt uns nichts. Wir schauen von Spiel zu Spiel.“

    Max Kruse (Werder Bremen): „Wir wussten, dass der HSV alles geben wird, um mit uns gleichzuziehen. Aber wir haben die letzten acht Spiele nicht verloren. Das hat man heute gemerkt. Der Trainer hat uns zwei Tage freigegeben. Das haben wir uns aufgrund der letzten Wochen auch verdient.“

    Florian Kainz (Werder Bremen): „Wir wollten es unbedingt. Man hat von Anfang an gesehen, dass wir die drei Punkte wollten. Es macht riesig Spaß, in der Mannschaft zu spielen. Der Zusammenhalt ist sehr gut.“

    Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir haben heute über das ganze Spiel hinweg nicht unsere beste Leistung gebracht. Mit ein bisschen Glück hätten wir mit einer durchschnittlichen Leistung noch einen Punkt mitnehmen können. Aber das wäre nicht ganz verdient gewesen. Über mehrere Mannschaftsteile hinweg hat zu vieles nicht gestimmt. Deswegen haben wir heute gegen einen guten Gegner verloren.“
    ... zur Situation im Abstiegskampf: „Wir haben 33 Punkte und werden nächste Woche wieder voll angreifen. Das Spiel heute werden wir sauber analysieren. Wir schauen nicht auf die Tabelle. Für die letzten Wochen haben wir uns eine ordentliche Ausgangsposition geschaffen. Wir werden die Situation auch komplett lösen.“

    Aaron Hunt (Hamburger SV): „Es fing eigentlich gar nicht gut an. Wir waren von Anfang an nicht richtig im Spiel. Es war heute zu wenig und kein gutes Spiel von uns. Werder hat verdient gewonnen, weil sie über die gesamte Distanz die bessere Mannschaft waren. Wir haben es als Mannschaft nicht so gut gemacht. Gegen Darmstadt müssen wir nächste Woche wieder anders auftreten und gewinnen.“

    Christian Mathenia (Torwart Hamburger SV): „Wir haben es über die gesamte Spielzeit nicht geschafft, unser Spiel durchzudrücken. Wir haben viele einfache Fehler gemacht und dementsprechend heute verloren.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de