• HSV-Sportchef Todt: „Rabenschwarzer Tag und bittere Niederlage“
  • Trainer Gisdol fordert „20-Tage-Endspurt“
  • FCA-Coach Baum zufrieden: „Ausrufezeichen und Mut im Abstiegskampf“
  • Reuter zuversichtlich: „Mit Rückenwind nach Gladbach“

    Unterföhring, 30. April 2017 - Die wichtigsten Stimmen zum ersten Sonntagsspiel des 31. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Augsburg und dem Hamburger SV (4:0) bei Sky.

    Manuel Baum (Trainer FC Augsburg) ...
    ... zum Spiel:
    „Es war ein hochverdienter Sieg heute. Wir haben über 90 Minuten gut durchgespielt und verdient vier Tore geschossen. Das ist schon ein Ausrufezeichen, und das gibt uns extrem viel Mut für die letzten drei Spiele.“

    Halil Altintop (Doppeltorschütze FC Augsburg): „Wir sind sehr glücklich. Wir hatten uns viel vorgenommen und wussten, dass wir mit einem Dreier am HSV vorbeiziehen. Der Trainer hat uns perfekt eingestellt.“

    Philipp Max (FC Augsburg) ...
    ... zu seinem ersten Bundesligator:
    „Ich bin verdammt froh, dass es heute mit meinem ersten Bundesligator geklappt hat. Ich musste mir sehr viel anhören in den letzten eineinhalb Jahren. Aber der Papa freut sich natürlich auch.“

    Stefan Reuter (Geschäftsführer Sport FC Augsburg) ...
    ... zum Spiel:
    „Man hat gespürt, dass jeder in der Mannschaft hochmotiviert ist. Es war eine tolle Leistung und ein tolles Spiel unserer Mannschaft, Wahnsinn. Wir haben sehr gut verteidigt und mutig Fußball gespielt. Das war der Schlüssel.“
    ... zum Abstiegskampf: „Wichtig ist, dass der Glaube in der Mannschaft bleibt. Wir haben noch richtig starke Gegner vor der Brust. Aber das gibt Rückenwind. Mit so einer Leistung können wir auch in Gladbach bestehen.“

    Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV) ...
    ... zum Spiel:
    „Jeder ist getroffen von der heutigen Leistung. Es war zu einem wichtigen Zeitpunkt kein gutes Spiel von uns. Das muss jetzt erst einmal jeder verarbeiten.“
    ... zur sportlichen Situation: „Wir sind vom ersten Tag an im Abstiegskampf. Aber wir sind noch da und können es noch richten. Wir müssen uns zusammenreißen, fokussieren und unsere bestmögliche Leistung bringen. Die Saison geht noch 20 Tage. Wir wollen das schaffen, was uns niemand mehr zugetraut hat.“

    Jens Todt (Sportchef Hamburger SV) ...
    ... zum Spiel:
    „Es ist eine ganz bittere Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Das ist natürlich enttäuschend, die Mannschaft ist am meisten enttäuscht. Der Gegner wirkte einfach griffiger als wir. Es war heute ein rabenschwarzer Tag, aber ich spreche keinem Spieler den Einsatz ab. Der Rucksack wirkte heute schwerer, die Mannschaft wirkte gehemmter. Wir haben heute unsere Ausgangssituation verschlechtert, aber wir haben es immer noch in der eigenen Hand.“
    ... zur sportlichen Situation: „Der HSV steckte in dieser Saison schon in einer schwierigeren Situation als jetzt. Natürlich ist das ein schlimmer Tag für uns. Wir haben noch zwei Heimspiele, aber ich verliere nicht meinen Optimismus. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir gute Chancen haben, die Klasse zu erhalten.“

    Mergim Mavraj (Hamburger SV): „Es haben heute ganz viele Attribute gefehlt. Die Augsburger waren viel leidenschaftlicher, viel spritziger und geiler auf den zweiten Ball. Sie haben ganz klar verdient gewonnen. Das war heute definitiv nicht erstligawürdig. Das war nicht das Gesicht einer Mannschaft, die unbedingt drin bleiben will. Jeder Spieler muss sich heute an die eigene Nase packen. Wenn einmal der Wurm drin ist, dann bleibt er auch drin. Es ist ganz schwer, ihn da wieder rauszubekommen. Die letzten Wochen haben sehr viel Kraft gekostet.“

    Tom Mickel (Torwart Hamburger SV): „Momentan überwiegt der Frust. Ich habe versucht, alles zu geben, aber wir sind nie richtig ins Spiel gekommen. Heute tut es richtig weh, da blutet natürlich das Herz. Wir müssen uns alle um 180 Grad drehen und auf das besinnen, was für den HSV wichtig ist.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de