Unterföhring, 10. Mai (pps) - Der ehemalige Nationalspieler Harald "Toni" Schumacher hat sich zu einer möglichen Qualifikation des 1. FC Köln für die Europa League geäußert: "Den 1. FC Köln würde ich als Rennschnecke sehen. Wir können es jetzt noch aus eigener Hand in die Europa League schaffen und gehen mit breiter Brust in die letzten beiden Spiele", sagte der Vizepräsident der Geißböcke im exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: "In das Spiel gegen Leverkusen gehen wir nicht, um diese in den Abstieg zu schicken, wir gehen in das Spiel, um zu gewinnen und so europäisch mit dabei sein zu können. Das ist unsere Motivation."

Weitere Aussagen vom Vizepräsidenten des 1. FC Kölns...
...zum Spiel in Leverkusen:
"Es ist ein besonderes Spiel, da Leverkusen so nah an Köln liegt. Es ist immer ein gutes Derby. Jetzt kommt noch die Brisanz dazu, dass Leverkusen eine sehr schlechte Saison gespielt hat, unten steht und vielleicht auch noch absteigen könnte. Wir wissen aber, was wir können."

...zur Aussage von Rudi Völler, dass er drei Punkte gegen den 1. FC Köln einplant: "Er muss sagen, dass Leverkusen drei Punkte einplant. Das sind diese Dinge, an denen sich Fußballer gerne nochmal hochrangeln. Aber ich weiß, dass Rudi unzufrieden ist. Das sieht man am Tabellenplatz. Das sieht man an der Saison, was dort passiert ist. Jetzt versucht man mit einem Spiel, das wieder hinzubekommen. Das ist nicht der Anspruch von Leverkusen."

...zur Rivalität zwischen Leverkusen und dem 1. FC Köln: "Es ist sicherlich ein Konkurrent aber nicht auf Augenhöhe. Wir haben nichts davon, dass wir dieses Jahr mal vor Leverkusen stehen. Unsere Mannschaft kostet im Jahr 38 Millionen. Ich kenne die Etatzahlen von Leverkusen nicht, aber die sind sicherlich doppelt, wenn nicht dreifach so hoch.

...zum Rennen um die europäischen Plätze: "Uns würde ich als Rennschnecke sehen. Keine Mannschaft setzt sich im Kampf um Europa so richtig ab. Das macht die Liga spannend. Alle zittern mit bis zum letzten oder vorletzten Spieltag, etwas Schöneres kann man sich als Fußballfan doch nicht wünschen."

Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338