• BVB-Coach gelöst: „Entschädigung und Trost für die letzten Wochen“
  • Eintracht-Coach Kovac fair: „BVB hat verdient gewonnen“
  • Traurige Frankfurter dennoch stolz: „Haben ein super Spiel gemacht“
  • Sky Experte Matthäus gönnt Tuchel den Titel: „Hervorragende Arbeit geleistet“

    Unterföhring, 27. Mai 2017 - Die wichtigsten Stimmen zum Finale des DFB-Pokals zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund (1:2) bei Sky.

    Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): „Gratulation an Dortmund. Auf Grund der zweiten Halbzeit ist der Sieg für den BVB auch verdient. Ich bin trotzdem stolz und froh, dass ich solche Jung habe. Das, was wir geleistet haben, ist einzigartig gewesen. Wir haben wahnsinnig tolle Fans. Kompliment und Danke dafür. Ich verspreche, dass wir weiter hart arbeiten werden, um die Jungs und Mädels glücklich zu machen.“

    Fredi Bobic (Sport-Vorstand Eintracht Frankfurt): „Wir werden in den nächsten Jahren nicht so viele Chancen auf einen Titel bekommen. Die Jungs haben es heute super gemacht und alles abgerufen. Wir haben es dem großen Favoriten sehr schwer gemacht. In der ersten Halbzeit müssen wir in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit hat Dortmund dann seine riesige Qualität gezeigt. Insgesamt können wir sehr stolz auf die Jungs sein.“

    Alex Meier (Eintracht Frankfurt): „Es war eine knappe und bittere Niederlage. Kurz nach dem Spiel ist es schwierig, die richtigen Worte zu finden. Aber wir haben ein super Spiel gemacht. Wir sind traurig und enttäuscht, dass wir das Spiel verloren haben.“

    Peter Fischer (Präsident Eintracht Frankfurt) ...
    ... zur Stimmung (vor dem Finale):
    „Ich bin vollkommen sprachlos. Mehr geht nicht. Die Kurve hat 150.000 Euro für die Choreo gesammelt. Das sind alles ganz normale Menschen.“

    Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund) ...
    ... zum DFB-Pokalsieg:
    „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Es ist eine Entschädigung und Trost für die letzten Wochen. Ich bin irgendwie total leer gerade, weil es heute sehr harte Arbeit war. Es fällt viel ab, und ich genieße es im Moment sehr. Ich muss den Pokal meinen Töchtern mitbringen. Sie sind sieben und sechs Jahre alt. Ich habe ihnen versprochen, dass ich ihn mit nach Hause bringe. Jetzt bringe ich ihn nach Hause.“
    ... zum Spiel: „Wir fangen sehr gut an und machen das Tor. Dann hatten wir Angst, dass wir das Ding verlieren. Die Eintracht hat es dann sehr gut und mutig gemacht. Die Pause hat uns letztendlich geholfen. Bei Marco mussten wir schlucken. Er hat sich beim Tor verletzt.“
    ... zu seiner Zukunft: „I don’t know, ich bin bereit. Ich weiß es nicht. Es hat sich über die letzten zwei oder drei Wochen aufgebauscht. Natürlich hängt da jetzt ein riesengroßes Thema drüber. Aber mal sehen, vielleicht wird es gar nicht so schlimm. Ich gebe weiter mein ganzes Herzblut und meine Leidenschaft in die Mannschaft.“

    Dr. Reinhard Rauball (Präsident Borussia Dortmund): „Das sind tolle Momente. Das sind die Momente, für die alle arbeiten. Aber es war nicht einfach. Wir haben gut angefangen und dann nicht mehr den Rhythmus gehabt. Anschließend war es ein ausgeglichenes Spiel. Dann hat sich die Mannschaft aufgerappelt. Der Trainer hat in der Halbzeit gut gewechselt. Mannschaft und Trainer haben sich den Sieg verdient.“

    Roman Bürki (Torwart Borussia Dortmund) ...
    ... zum DFB-Pokalsieg:
    „Wir haben sehr gut begonnen und dann sehr nachgelassen. Da haben wir nur versucht, den Vorsprung zu verteidigen. Das war das komplett falsche Rezept. Am Ende ist es nur wichtig, dass wir das Spiel gewonnen haben. Der Titel ist der krönende Abschluss einer sehr guten Saison.“
    ... zur Frage, ob er es begrüßen würde, wenn Tuchel Trainer bleiben würde: „Das Wichtigste sind Titel, und wir haben jetzt einen geholt. Also ja.“

    Sky Experte Lothar Matthäus ...
    ... zum Spiel:
    „Dortmund hat gewackelt, aber die Wechsel haben ihnen gut getan. Die Borussia war ein bisschen besser, darum haben sie den Sieg verdient. Die Frankfurter haben spät ins Spiel gefunden. Sie haben alles gegeben und verdient den Ausgleich gemacht.“
    ... zu Thomas Tuchel: „Ich gönne Thomas Tuchel den Titel. Er hat in den letzten zwei Jahren hervorragende Arbeit in Dortmund geleistet.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de