• Es folgt das Duell des Schweizers gegen den russischen Youngster Karen Khachanov
  • Alexander Zverev mitreißender Sieg gegen Bautista-Agut • Nun gegen Gasquet

    HalleWestfalen, 23. Juni
    In seiner Wohlfühloase HalleWestfalen kämpft Roger Federer (ATP 38) am morgigen Samstag um den elften Finaleinzug bei den GERRY WEBER OPEN. „Ich habe hier in Halle schon außergewöhnliche Erfolge erzielt. Und auch in diesem Jahr bin ich bei einem meiner Lieblingsturniere immer besser in Schwung gekommen, habe neues Selbstvertrauen getankt. Sicher ist noch Luft nach oben. Aber ich bin fit, ich fühle mich gut“, sagte Federer vor dem Halbfinalmatch gegen den 21-jährigen Russen Karen Khachanov (ATP 38).

    Federer hatte am Freitag in der Runde der letzten Acht Titelverteidiger Florian Mayer mit 6:3, 6:4 ausgeschaltet und zum dreizehnten Mal bei 15 Turnierteilnahmen das Halbfinale erreicht. Federer und Khachanov sind sich bisher noch zu keinem offiziellen Match begegnet, der junge Moskowiter aus der >NextGen<-Gruppe des Welttennis erreichte mit einem 7:6(8), 4:6, 6:3 gegen seinen Landsmann Andrej Rublev überhaupt das erste Halbfinale bei einem ATP 500er-Wettbewerb. Diese Partie beginnt um 13.05 Uhr und wird live im ZDF übertragen.

    Bei keinem Turnier weltweit ist Federer so hartnäckig und beständig so erfolgreich gewesen wie im ostwestfälischen Halle. Federer holte sich seit seiner ersten Teilnahme im Jahr 2000 insgesamt 57 Siege bei nur sechs Niederlagen. Doch einzigartig ist die Zahl seiner Pokaltriumphe, acht Siege wie im GERRY WEBER STADION hat er nirgendwo anders erzielt. Sieben Mal gewann er in Wimbledon und Dubai.

    Nach einem mitreißenden 6:7(6), 7:6 (1), 6:1-Sieg gegen Roberto Bautista-Agut (Spanien) am Freitagabend geht es auch am Samstag für Alexander Zverev (ATP 12), die deutsche Nummer eins, um den erneuten Finaleinzug bei den GERRY WEBER OPEN. Der 20-jährige Hamburger trifft in einer Wiederauflage des ATP-Endspiels von Montpellier auf Frankreichs Richard Gasquet (ATP 30) - damals, im Februar, hatte Zverev den ersten seiner bisher drei Saisontitel gegen den Franzosen gewonnen. Im letzten Jahr hatte Zverev im Halbfinale des Turniers für den bisher größten Coup seiner Karriere gesorgt, als er Roger Federer schlug. Anschließend verlor er das Finale gegen Landsmann Florian Mayer. Das zweite Halbfinale der GERRY WEBER OPEN 2017 überträgt Eurosport live ab 16.00 Uhr.

    Kontaktadresse
    GERRY WEBER WORLD
    Frank Hofen (pr-büro sport presse)
    Postfach 1243 - 33777 Halle, Westfalen (Germany)
    Telefon +49-5201-665449
    Mobil +49-(0)173-2727175
    eMail: gwopress@gerryweber-world.de
    www.gerryweber-world.de