Weinheim/Hennef, 11.7.2017 - Der FC Speyer 09 hat am vergangenen Samstag das D-Junioren-Turnier um den Sepp-Herberger-Pokal in Weinheim an der Bergstraße gewonnen. Zweiter wurde der ASC Neuenheim. Ex-Bundesliga-Trainer Klaus Schlappner überreichte den Siegerpokal. Zum Gedächtnis an den früheren Bundestrainer Sepp Herberger wurde das Jugendturnier durch den Fußballkreis Mannheim veranstaltet und durch die Sepp-Herberger-Stiftung unterstützt.

Am Ende war der Jubel groß beim FC Speyer 09. In einem spannenden und hochklassigen Finale setzte sich das Team aus der Vorderpfalz mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen den ASC Neuenheim durch. Den ganzen Samstag über trugen rund 160 Kinder und Jugendliche aus elf Mannschaften bei hochsommerlichen Temperaturen im Sepp-Herberger-Stadion in Weinheim die Turnierspiele aus. Die Freude am Fußballsport stand im Mittelpunkt der Veranstaltung. Aber auch das sportliche Niveau der Spiele war hoch, wie Harald Schäfer, Vorsitzender des Fußballkreises Mannheim, betonte: „Die Fußballvereine in der Metropolregion Rhein-Neckar leisten hervorragende Jugendarbeit. Davon konnte man sich heute einmal mehr überzeugen. Alle Teams waren mit großem und fairem Einsatz bei der Sache.“

Klaus Schlappner: „Sepp Herberger war mein Vorbild!“
Am Nachmittag konnten sich die Turnierteilnehmer über einen besonderen Ehrengast freuen. Der frühere Bundesliga-Trainer Klaus Schlappner besuchte im Auftrag der Sepp-Herberger-Stiftung die Veranstaltung und überreichte den Siegerpokal. Für die Waldhof-Legende ist sein Engagement Ehrensache: „Sepp Herberger leistete einzigartige Pionierarbeit für den Fußball und war mein Vorbild als Trainer, aber auch als Mensch. Wenn ich mich für Projekte zu seinen Ehren einsetzen kann, erfüllt es mich mit großer Freude und Stolz.“

Ein Turnier mit besonderer Tradition
Neben Schlappner würdigten auch Rüdiger Heiß, Vizepräsident des Badischen Fußballverbandes, und Weinheims Oberbürgermeister Heiner Bernhard die großartigen Leistungen der Sportler. Oberbürgermeister Bernhard hatte die Schirmherrschaft für das Turnier übernommen. „Sepp Herberger hat eine lange Zeit seines Lebens in Weinheim-Hohensachsen verbracht und ist Ehrenbürger unserer Stadt. Die Durchführung eines solchen Turniers zu seinem Andenken ist eine tolle Idee, die wir gerne unterstützt haben“, so der Oberbürgermeister.

Im Jahre 1978 organisierte der Fußballkreis Mannheim das erste „Seppl Herberger Gedächtnis Turnier“. An dem damaligen Fußball-Turnier für A-Jugendmannschaften nahmen acht Mannschaften aus dem In- und Ausland teil. Ziel war es, ein Jahr nach Herbergers Tod den Namen und das Lebenswerk des „Chefs“ zu bewahren. Mit der Ausrichtung des diesjährigen Turniers wurde diese Tradition im Jubiläumsjahr „120 Jahre Sepp Herberger“ wieder aufgegriffen und soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.

Teilnehmende Teams:
FC Astoria Walldorf
FV Fortuna Heddesheim
FC Speyer 09
TSG 1862 Weinheim
SV Sandhausen
SpVgg Wallstadt
VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau
TSV Amicitia Viernheim
ASC Neuenheim
SG Heidelberg-Kirchheim
SC Pfingstberg-Hochstätt


Rückfragehinweis
DFB-Stiftung Sepp Herberger
Tobias Wrzesinski
Geschäftsführer
Sövener Str. 50 - 53773 Hennef
Tel. 02242 - 918 85 0
Fax 02242 - 918 85 21
E-Mail twr@sepp-herberger.de
Internet www.sepp-herberger.de
Facebook www.facebook.com/seppherbergerstiftung