• Kommissarisches Präsidium schlägt Führungsmannschaft vor 

    Aachen, 14. Juli -
    Das kommissarische Präsidium des TSV Alemannia Aachen wird zur kommenden Jahreshaupt-versammlung Kandidaten für das Präsidium, den Aufsichtsrat und den Verwaltungsrat vorschlagen. Das Team wird am Freitag, 14. Juli dem Verwaltungsrat und dem Ehrenrat der Alemannia vorgestellt. 

    Für das Präsidium sind dies Dr. Martin Fröhlich als Vereinspräsident, Dr. Johannes Delheid als sein Stellvertreter, Björn Jansen, Thomas Gronen sowie Carsten Laschet. Ohne ein Amt zu übernehmen wird Alois Poquett das Team ehrenamtlich in den Belangen des gemeinnützigen Vereins unterstützen. 

    „In den letzten Wochen hat sich ein engagiertes Team mit viel Herz für die Alemannia geformt. Hieraus ist das von uns vorgeschlagene Kompetenzteam entstanden, welches um das Vertrauen der Mitglieder bittet um seine Arbeit fortsetzen zu können. Wir sind überzeugt, dass wir eine gute Mischung erfahrener und neuer Verantwortungsträger gefunden haben, die sowohl wirtschaftliche als auch sportliche Kompetenz einbringen,“ sagt der kommissarische Vorstand Dr. Martin Fröhlich.

    Dr. Dirk Kall und Michael Schleiden kandidieren für den Aufsichtsrat der Alemannia Aachen GmbH. Für die von den Vereinsgremien zu nominierenden Mitglieder des Verwaltungsrats stehen Dr. Andreas Neuss, Maximilian Baur sowie Dieter Lübbers zur Verfügung. 

    Weitere Kandidaten aus der Mitgliedschaft und den Abteilungen werden selbstverständlich ebenfalls die Gelegenheit erhalten, sich öffentlich vorzustellen. Noch bis Montag, 17. Juli, 2017, 24.00 Uhr, können personelle Vorschläge dem Wahlausschuss vorgelegt werden. Die Prüfung der Wahlvorschläge obliegt dann zunächst dem Wahlausschuss. Entscheiden wird letztendlich die für den 05.09.2017 einberufene Mitgliederversammlung. 

    Die vorgeschlagenen Kandidaten im Einzelnen: 

    Dr. Martin Fröhlich, Rechtsanwalt und Leiter der Rechtsabteilung eines Lebensmittelherstellers, steht für das Amt des Präsidenten zur Verfügung. Dr. Fröhlich gehörte bisher dem Verwaltungsrat sowie derzeit dem kommissarischen Präsidium des TSV an. Neben seinen juristischen Fähigkeiten soll er seine operativen Erfahrungen aus der Führung eines Unternehmens mit einbringen. 

    Dr. Johannes Delheid wird als Vizepräsident kandidieren. Er ist Wirtschaftsanwalt in Aachen und hat die Alemannia in der Vergangenheit oft ehrenamtlich beraten. Er gehört aktuell zum Beraterkreis des kommissarischen Präsidiums. Er wird sein großes Netzwerk in und um Aachen einbringen. 

    Björn Jansen kandidiert als Schatzmeister. Er war Bürgermeister der Stadt Aachen und ist derzeit Geschäftsführer der Kur- und Badegesellschaft Aachen mbH. Zudem ist er der Vorsitzende des Stadtsportbundes. Er soll sich um Finanzen kümmern und die Schnittstelle zur Stadt und den städtischen Unternehmen bilden. 

    Thomas Gronen ist ein in Aachen bestens vernetzter Unternehmer. Als Mitglied des Beraterkreises des kommissarischen Präsidiums war er in den letzten Wochen maßgeblich am Einsammeln von Sponsorengeldern beteiligt und wird auch zukünftig im Präsidium das Marketing und den Vertrieb begleiten. 

    Ebenso als Beisitzer stellt sich Carsten Laschet zur Verfügung. Als erfahrener Wirtschaftsanwalt soll er das Präsidium mit seiner Rechtsexpertise bereichern. Zudem will er sein Netzwerk in die überregionale Wirtschaft einbringen. 

    Dr. Dirk Kall ist Geschäftsführer einer Marketingagenturgruppe. Als gebürtiger Aachener war er ab 2005 insgesamt neun Jahre Aufsichtsrat und Aufsichtsratsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf in der Zeit, in der der Fortuna der Aufstieg von der Oberliga Nordrhein bis in die Bundesliga gelang. Danach führte er als hauptamtlicher Vorstandsvorsitzender die Fortuna zwei Jahre in der 2. Bundesliga. Für Alemannia besonders wichtig sind seine Erfahrungen als Geschäftsführer des Chemnitzer FC in der 3. Liga. In dieser Zeit hat er eine wirtschaftlich existenzgefährdende Situation der Chemnitzer verhindert und den Verein gemeinsam mit der Stadt Chemnitz neu aufgestellt. Er soll seinen Sachverstand, seine vielfältigen Kontakte sowie seine Erfahrungen aus 13 Jahren Arbeit in der Fußballbranche in den Aufsichtsrat einbringen. Auch er hat das kommissarische Präsidium in den letzten Wochen bereits tatkräftig unterstützt. 

    Michael „Mike“ Schleiden war u.a. Trainer der zweiten Mannschaft der Alemannia und bei mehreren höherklassigen Vereinen in der Region. Er kennt sich im Fußball in der Region aus wie kein zweiter. Diese Kenntnisse soll er in den Aufsichtsrat einbringen. 

    Dr. Andreas Neuss ist Arzt in Aachen. Als Mitglied des Beraterkreises des kommissarischen Präsidiums war er ebenfalls aktiv in die Sponsorensuche eingebunden. Er wird für den Verwaltungsrat kandidieren. 

    Maximilian Baur war Mitglied des Verwaltungsrates und ist aktuell im kommissarischen Präsidium des TSV. Dort hat er vor allem den Kontakt zu den Fans und der Verwaltung gehalten. Dies will er erneut in den Verwaltungsrat einbringen.

    Dieter Lübbers ist seit vielen Jahren Vorsitzender der Stolberger Jonge und bekannter Kopf der organisierten Alemannia-Fans. Diese Kontakte und Erfahrungen soll er in den Verwaltungsrat einbringen. 

    Kontakt für Rückfragen
    Alemannia Aachen GmbH
    Krefelder Str. 205
    52070 Aachen
    presse@alemannia-aachen.de