Unterföhring, 28. Juli 2017 - Kapitän Benedikt Höwedes von Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 startet ambitioniert und mit großen Erwartungen in die neue Saison. „Wir haben gute Bedingungen geschaffen und einen tollen Trainer, der uns nach vorne bringen will. Wir sind motiviert und gehen voller Vorfreude in die Saison“, sagte Höwedes in einem exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: „Unser Ziel ist, dass wir zu alter Stärke zurückfinden, denn Platz zehn ist nicht unser Anspruch. Wir würden gerne wieder ins internationale Geschäft.“

Dem neuen Trainer Domenico Tedesco stellt Höwedes ein gutes Zwischenzeugnis aus. Dass Tedesco mit 31 Jahren noch ein sehr junger Trainer ist, das ist für den 29 Jahre alten Weltmeister kein Problem: „Es geht immer um die Art und Weise, wie man Fußball kommuniziert, wie man Fußball analysiert und was man für eine fachliche Kompetenz hat. Dann spielt es keine Rolle, ob er nur zwei Jahre älter ist als ich oder jünger als Naldo. Entscheidend ist die Art und Weise, wie man auftritt. Das macht er richtig toll.“

Weitere Aussagen von Benedikt Höwedes …

… über die Rückkehr nach seiner Leisten-OP:
„Es wurde Zeit, dass ich wieder ganz ohne Probleme auf dem Platz stehen kann. Wegen der Pause war ich zwar nicht lange weg und habe nicht so viel verpasst, aber man freut sich dann doch, wenn man wieder ohne Schmerzen trainieren kann.“

… über seine Vereinstreue: „Ich habe immer meinen Platz gefunden und will noch etwas Großes mit dem Verein erreichen. Ich gebe die Hoffnung auch nicht auf.“

… zu Leon Goretzka: „Grundsätzlich ist es immer gut, wenn man mehrere Gesichter hat, die einen Verein prägen. Es würde mich freuen, wenn Leon eines dieser Gesichter wird. Er passt hervorragend in die Region, kommt ja selber aus Bochum, und kennt das Umfeld wie kaum ein Zweiter. Aber natürlich müssen die sportlichen Gegebenheiten auch vorhanden sein.“

Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky 
Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338