Gibraltar, 16. August (pps) - Sportwettenanbieter bwin erwartet in der Bundesliga einen heißen Abstiegskampf und sieht dabei den FC Augsburg und Aufsteiger Hannover 96 mit den schlechtesten Karten. Sollten die beiden Klubs tatsächlich am Ende der Saison den Gang ins Unterhaus antreten müssen, zahlt bwin das 2,85-Fache des Einsatzes. Mit in der Verlosung sind auch der SC Freiburg (Quote 3,20) und der Hamburger SV (3,50).

In Liga 2 sieht der Sportwettenanbieter den FC Ingolstadt und die Eisernen von Union Berlin als Top-Favoriten für den Aufstieg. Beide liegen mit einer Quote von 6,00 gleichauf, dahinter folgen Darmstadt 98 (7,50), Eintracht Braunschweig (8,00) und der 1. FC Nürnberg (9,00), denen ebenfalls gute Karten im Aufstiegsrennen prognostiziert werden.


Bundesliga – wer steigt ab?
FC Augsburg 2.85
Hannover 96 2.85
SC Freiburg 3.20
Hamburger SV 3.50
...

2. Bundesliga – wer steigt auf?
FC Ingolstadt 6.00
Union Berlin 6.00
Darmstadt 98 7.50
Eintracht Braunschweig 8.00
1.FC Nürnberg 9.00
...

Aktuelles zu bwin auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: schultz@schultz-kommunikation.com

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Online Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Online-Sportwette, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit über 4,2 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken sind CasinoClub, Sportingbet, bwin, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 3.200 Angestellten und Mitarbeitern sowie 20 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält 16 Lizenzen, u.a. in Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Deutschland (Schleswig-Holstein), Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und Curaçao.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.