• Bremens Bode stellt klar: Kruse bleibt und kein Vertrag für Pizarro
  • VfB-Präsident Dietrich formuliert mittelfristiges Ziel: „Erstes Drittel ein Muss“
  • FCA-Manager Reuter: „Drei Mannschaften finden, die schlechter sind“
  • Bobic über Boateng: „Wortführer und Teamplayer zugleich“

    Unterföhring, 26. August 2017 - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 2. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

    Fredi Bobic (Vorstand Sport Eintracht Frankfurt) ...
    ... zur Frage, ob der Einsatz des Videoschiedsrichters richtig sei:
    „Es gibt am Anfang immer Probleme. Das kann bei der Technik mal passieren, das wird sich einspielen.“
    ... zu Neuzugang Kevin-Prince Boateng: „Das ist ein Spieler, der Persönlichkeit hat und etwas darstellt. Er kann schon ein Wortführer sein, aber er ist auch ein Teamplayer. Bei uns steht immer das Team im Vordergrund.“

    Wolfgang Dietrich (Präsident VfB Stuttgart) ...
    ... zur Zielsetzung des VfB:
    „Dieser Verein bewirbt sich für das erste Drittel der Liga, das ist unsere sportliche Zielsetzung. Dann spielt man zwangsläufig um die Europa League mit. In vier Jahren wird der VfB im ersten Drittel sein, das ist für mich ein Muss.“
    ... zur Trennung von Sportvorstand Jan Schindelmeiser: „Es gab einen Vertrauensverlust. Mir ging es um die Umsetzung der Punkte, es geht um die Dinge, die nicht gemacht worden sind. Es gab ganz klar andere Auffassungen, die zum Vertrauensverlust geführt haben.“
    ... zur Frage, ob VfB-Coach Hannes Wolf eine Entwicklung wie Jürgen Klopp nehmen könne: „Das hoffen wir. Ich bin ganz sicher, dass er in diese Fußstapfen treten kann. Bei aller Dynamik strahlt er auch eine gewisse Solidität aus.“

    Stefan Reuter (Manager FC Augsburg) ...
    ... zum Saisonziel Klassenerhalt:
    „Wir wollen wieder positiv überraschen und wissen, dass es eine schwierige Saison. Aber wir wollen drei Mannschaften finden, die am Ende der Saison hinter uns stehen. Wir sind durchaus optimistisch, dass wir die Qualität haben.“

    Marco Bode (Aufsichtsratsvorsitzender Werder Bremen) ...
    ... zum Verbleib von Max Kruse:
    „Wir wollen eine sportlich starke Mannschaft auf dem Platz haben. Max ist ein wichtiges Rädchen im großen Rad Werder Bremen. Deswegen lassen wir ihn garantiert nicht gehen.“
    ... zur Situation von Claudio Pizarro: „Im Fall Claudio Pizarro haben wir schweren Herzens diese Entscheidung getroffen. Wir wissen alle, dass Claudio einer der größten Spieler der Werder-Historie ist und bleiben wird. Aber wir müssen auch in die Zukunft schauen.“

    Hasan Salihamidzic (Sportdirektor Bayern München) ...
    ... zu den Saisonzielen:
    „Die Ansprüche beim FC Bayern sind immer hoch. Wir wollen auf allen drei Hochzeiten mittanzen solange es geht. Wir haben einen guten Kader, und es wird immer besser.“
    ... zu einem möglichen Wechsel von Renato Sanches: „Sanches ist heute nicht dabei. Er hat den Trainer darum gebeten, weil er einige Angebote hat. Der Trainer hat es erlaubt. Aber ich kann noch keinen Vollzug melden.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de