Hennef / Halle/Saale, 07. September - Am Samstag findet in Halle an der Saale das diesjährige Saisonfinale der Blindenfußball-Bundesliga statt. Ab 9 Uhr stehen die vier Platzierungsspiele an. Gegen 17.00 Uhr steht fest, wer sich in diesem Jahr den Deutschen Meistertitel sichert: Titelverteidiger Blau-Gelb Marburg oder das Team des FC St. Pauli? Die Zuschauer können sich auf spannende und hochklassige Partien freuen. Ausgetragen werden die Spiele auf einem eigens aufgebauten Kunstrasenplatz direkt auf dem Marktplatz.

Zum Auftakt des Spieltages treffen im Spiel um die Plätze 7 und 8 die Spielgemeinschaften aus Köln/Würzburg und München/Berlin aufeinander (9 Uhr). Anschließend bestreiten die Teams von Borussia Dortmund und des MTV Stuttgart die Begegnung um Platz 5 (11 Uhr). Schafft es der prominente Liganeuling in der Abschlusstabelle vor den Rekordmeister aus Baden-Württemberg?

Das Spiel um die Plätze 3 und 4 tragen um 13 Uhr der Chemnitzer FC und der FC Schalke 04 aus, ehe dann um 15.30 Uhr das Finale zwischen den Sportfreunden Blau-Gelb / Blista Marburg und dem FC St. Pauli angepfiffen werden wird. Die Marburger gehen als amtierender Deutscher Meister als Favorit in die Begegnung. Die junge Mannschaft aus Hamburg wird alles daran setzen, neben den Teams aus Stuttgart und Marburg der dritte Meisterklub in der zehnjährigen Geschichte der Blindenfußball-Bundesliga zu werden. Die offizielle DFB-Meisterplakette wird gegen 17 Uhr durch DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg, den Vorsitzenden der veranstaltenden Sepp-Herberger-Stiftung, überreicht.

Freier Eintritt / Kommentar für blinde und sehbehinderte Menschen

Der Eintritt zu den Spielen ist frei. Für blinde und sehbehinderte Menschen werden die Partien vor Ort durch Spielbeschreiber kommentiert. Alle Spiele werden live übertragen und können über www.blindenfussball.de oder die App von www.mein.sportradio.de angehört werden. Neben den Partien im Blindenfußball gibt es begleitend Informationsstände und Mitmachangebote, die insbesondere durch den Fußballverband Sachsen-Anhalt angeboten werden.

Weitergehende Informationen stehen unter www.blindenfussball.de zur Verfügung.



Rückfragehinweis
DFB-Stiftung Sepp Herberger
Tobias Wrzesinski
Geschäftsführer
Sövener Str. 50 - 53773 Hennef
Tel. 02242 - 918 85 0
Fax 02242 - 918 85 21
E-Mail twr@sepp-herberger.de
Internet www.sepp-herberger.de
Facebook www.facebook.com/seppherbergerstiftung