• Traditionsunternehmen aus Deutschland neuer Partner der ADAC Formel 4
  • ATS rüstet die ADAC Formel 4 ab 2018 exklusiv mit Felgen aus

    München, 21. September
    Die ADAC Formel 4 geht ab der Saison 2018 mit einem neuen Felgenpartner ins Rennen. Der deutsche Felgenhersteller ATS rüstet die Highspeedschule des ADAC in den kommenden drei Jahren exklusiv mit High-Tech-Leichtmetallfelgen "Made in Germany" aus. Das Traditionsunternehmen ist dem Motorsport seit vielen Jahren eng verbunden, ging in der Vergangenheit bereits mit einem eigenen Team in der Formel 1 den Start und ist aktuell unter anderem der offizielle Felgenlieferant der DTM.

    Dr. Wolfgang Hiller, Vorstandsvorsitzender der UNIWHEELS AG: "Schon seit vielen Jahren ist unsere Marke ATS in zahlreichen Rennserien erfolgreich vertreten. Wir sind sehr stolz darauf, ab 2018 neben der DTM und der Formel 3 auch die Formel 4 exklusiv ausrüsten zu können. Durch unsere Aktivitäten im Motorsport können wir das technische Knowhow von ATS und der gesamten UNIWHEELS Gruppe hervorragend demonstrieren."

    "Wir begrüßen ATS als neuen Partner der ADAC Formel 4 und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem so renommierten Technikpartner", sagt ADAC Motorsportchef Thomas Voss. "ATS hat eine langjährige Expertise im Motorsport und verfügt gerade in der Ausrüstung von Rennserien im Formel-Nachwuchsbereich über sehr viel Erfahrung."

    Zum Einsatz kommen in der ADAC Formel 4 identische, 13 Zoll große Aluminiumfelgen in Spezifikation der FIA Formel 4, die im ATS Motorsportwerk in Fußgönheim, in der Nähe des Hockenheimrings, produziert werden.


    Über ATS
    Edles Design, beeindruckende technische Vorteile und kostensparende Fertigungsmethoden sind seit über 40 Jahren das Markenzeichen von ATS. Das Traditionsunternehmen verbindet filigrane Optik mit hoher Stabilität und vernünftigen Preisen. Darüber hinaus blickt ATS auf eine langjährige Erfahrung als Partner und Ausrüster vieler Motorsport-Rennserien. ATS ist Teil der UNIWHEELS-Gruppe, einem der marktführenden Hersteller von Leichtmetallrädern im europäischen Zubehörmarkt sowie einer der größten Räderzulieferer für die Automobilindustrie Europas.



    Pressekontakt ADAC Formel 4
    SID Sportmarketing
    Tel.: +49 (0) 0221 99880 305
    E-Mail: ADAC-Motorsport@sid-marketing.de

    ADAC e.V. Oliver Runschke, Motorsport- und Klassik-Kommunikation
    Tel.: +49 (0) 89 7676 6965
    Mobil: +49 (0) 171 555 6236
    E-Mail: oliver.runschke@adac.de

    Kay-Oliver Langendorff, Leiter Motorsport- und Klassik-Kommunikation & Sponsoring
    Tel.: +49 (0) 89 7676 6936
    Mobil: +49 (0) 171 555 5936
    E-Mail: kay.langendorff@adac.de

    www.adac.de/formel-4
    www.adac.de/motorsport