Gibraltar, 23. Oktober 2017 (pps) - Im DFB-Pokal-Knüller "Meister gegen Vizemeister" erwartet Sportwettenanbieter bwin den FC Bayern am Mittwoch (25. Oktober, 20.45 Uhr) bei RB Leipzig klar am längeren Hebel. Die Münchner sind mit Quote 1,70 notiert, ein Sieg des Vize-Meisters bringt das 4,50-Fache des Einsatzes.

Im Duell Hertha BSC gegen den 1. FC Köln sieht bwin die Hauptstädter im Vorteilen. Nutzt die "alte Dame" ihren Heimvorteil und zieht in das Achtelfinale ein, zahlt bwin das 1,87-Fache des Einsatzes zurück. Ein Sieg der Geißböcke ist mit Quote 4,10-Fache notiert.

Auch die weiteren Bundesligisten gehen als Favoriten in ihre Partien, unter anderem am Dienstag (23. Oktober) Titelverteidiger Borussia Dortmund (Quote 1,22) beim 1. FC Magdeburg (Quote 10,50) sowie Bayer Leverkusen (Quote 1,36) gegen Union Berlin (7,75).

München vor Titelverteidiger Dortmund Favorit auf den Pott

Topfavorit auf den Pokalsieg ist Rekordsieger FC Bayern (Quote 2,75) vor Vorjahressieger Borussia Dortmund (Quote 3,75). Dahinter folgen gleichauf die Roten Bullen und Schalke 04 mit Titel-Quote 13,00.

3-Weg-Quoten DFB-Pokal – 2. Hauptrunde, 24.10.2017
Bayer Leverkusen (1.36) 0 (4.75) 1. FC Union Berlin (7.75)
Fortuna Düsseldorf (3.40) 0 (3.30) Borussia Mönchengladbach (2.10)
SV Wehen Wiesbaden (6.00) 0 (4.20) FC Schalke 04 (1.50)
SC Paderborn 07 (2.55) 0 (3.20) VfL Bochum (2.75)
SpVgg Greuther Fürth (3.30) 0 (3.30) FC Ingolstadt 04 (2.15)
FSV Mainz 05 (1.80) 0 (3.60) Holstein Kiel (4.20)
1.FC Magdeburg (10.50) 0 (6.25) Borussia Dortmund (1.22)
1.FC Schweinfurt 05 (9.25) 0 (5.50) Eintracht Frankfurt (1.28)

3-Weg-Quoten DFB-Pokal – 2. Hauptrunde, 25.10.2017
1.FC Kaiserslautern (3.90) 0 (3.50) VfB Stuttgart (1.90)
Hertha BSC (1.87) 0 (3.40) 1. FC Köln (4,10)
VfL Osnabrück (3.60) 0 (3.40) 1. FC Nürnberg (2.00)
VfL Wolfsburg (1.90) 0 (3.50) Hannover 96 (3.90)
Werder Bremen (2.90) 0 (3.40) 1899 Hoffenheim (2.30)
SSV Jahn Regensburg (2.30) 0 (3.40) 1. FC Heidenheim (2.90)
RB Leipzig (4.50) 0 (3.90) FC Bayern München (1.70)
SC Freiburg (1.72) 0 (3.80) Dynamo Dresden (4.50)

Wer gewinnt den DFB-Pokal in der Saison 2017/2018?
FC Bayern München (2.75)
Borussia Dortmund (3.75)
RB Leipzig (13.00)
FC Schalke 04 (13.00)
Bayer Leverkusen (15.00)
1899 Hoffenheim (19.00)
Borussia Mönchengladbach (19.00)
Eintracht Frankfurt (21.00)
VfL Wolfsburg (34.00)
Hertha BSC (34.00)
1.FC Köln (41.00)
VfB Stuttgart (41.00)
...

Aktuelles zu bwin auf www.facebook.com/bwin und auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis:
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: schultz@schultz-kommunikation.de

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Online Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Online-Sportwette, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit über 4,2 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken sind CasinoClub, Sportingbet, bwin, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 3.200 Angestellten und Mitarbeitern sowie 20 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält 16 Lizenzen, u.a. in Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Deutschland (Schleswig-Holstein), Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und Curaçao.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.