• Schalke-Boss Heidel macht keinen Druck auf Goretzka: "Warten auf seine Entscheidung"
  • Dardai hat Verständnis für Frust der Hertha-Fans: "Team ist vorbereitet"
  • Sky Experte Merk attestiert Schiri Zwayer schwache Pokal-Leistung: "Unglaubliche Probleme in der Zweikampfbewertung"

    Unterföhring, 28. Oktober (pps)
    - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 10. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

    Peter Bosz (Trainer Borussia Dortmund) ...

    ... zur sportlichen Situation vor dem Spiel in Hannover:
    "Wir wollen gewinnen. Das haben wir zuletzt in einer Woche zweimal nicht getan. Wir sind immer noch Tabellenführer, aber wichtig ist, dass man das am Ende der Saison ist. Das wollen wir sein."

    Pál Dárdai (Trainer Hertha BSC) ...

    ... zum Frust der Berliner Fans und zur Vorbereitung auf das Spiel:
    "Ich habe volles Verständnis. Die Fans machen sich Sorgen, sie gehören auch zu Hertha BSC. Da muss man zuhören und antworten. Ich bin offen für intelligente Diskussionen. Heute werden sie uns am Anfang unterstützen. Wenn wir nicht in Führung gehen, dann wird es schwierig. Ich habe heute meine Sitzung nicht mit Fußball angefangen, sondern mit einer psychologischen Vorbereitung. Die Jungs sind vorbereitet und wir werden sehen, ob wir das schaffen."

    Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln) ...

    ... zu den Auswirkungen des Pokalerfolgs:
    "Wir haben ein paar lachende Gesichter mehr in der Kabine. Wir haben in den letzten Wochen nur wenige Erfolgserlebnisse gehabt, trotzdem waren die Jungs immer positiv. Es freut einen, wenn man dann für die Arbeit auch belohnt wird."

    Christian Heidel (Sport-Vorstand FC Schalke 04) ...

    ... zur Vertragssituation von Leon Goretzka:
    "Ich will das gar nicht als never ending story bezeichnen. Es ist völlig normal, wenn ein Vertrag ausläuft und ein Spieler umworben ist, dass sich das ein bisschen hinzieht. Das Thema Entwicklung ist für ihn ausschlaggebend. Wir wollen keinen Druck auf ihn ausüben und warten ab bis er sich in Ruhe entschieden hat. Ich glaube, das kommt auch bei Leon gut an."

    Havard Nordtveit (TSG 1899 Hoffenheim) ...

    ... zur Frage, zu wem in Mönchengladbach er noch Kontakt habe:
    "Ich habe immer noch sehr guten Kontakt mit Oscar Wendt und auch Lars Stindl. Ich kenne jeden in der Kabine, das sind alles gute Jungs."

    ... zu seiner Verfassung: "Ich bin schon seit ein bis zwei Tagen wieder fit. Aber vielleicht war es ein oder zwei Tage zu spät. Ich muss heute auf die Tribüne und da mein Bestes geben."

    Jens Todt (Sportdirektor Hamburger SV) ...

    ... zur wirtschaftlichen Situation:
    "Wir sehen uns absolut konkurrenzfähig. Natürlich konkurrieren wir mit Vereinen wie Eintracht Frankfurt, dem FC Augsburg oder Hertha BSC. Dass wir sportlich und wirtschaftlich kämpfen müssen, das ist klar."

    ... zur sportlichen Situation: "Wir sind fest davon überzeugt, dass wir die Kurve kriegen. Ich bin nicht zufrieden mit den Ergebnissen, wir haben deutlich zu wenig Punkte. Wir müssen punkten und das möglichst schnell. Der Druck ist nicht klein, aber wir haben Ruhe im Verein."

    André Breitenreiter (Trainer Hannover 96) ...

    ... zu einem möglichen Einsatz des angeschlagenen Martin Harnik:
    "Gestern Mittag sah es überhaupt nicht danach aus. Aber er hat sich recht schnell wieder besser gefühlt. Die Werte waren so, dass die Ärzte grünes Licht gegeben haben. Wir nehmen in zumindest auf die Bank, weil wir wissen, dass wir mit ihm eine enorme Waffe haben."

    Sky Experte Reiner Calmund ...

    ... zur Einkaufspolitik des 1. FC Köln:
    "Ich bin ein Fan von Schmadtke, aber die Einkaufspolitik in diesem Jahr war freundlich ausgedrückt nicht gut. Die Neuzugänge waren alle mangelhaft oder unglücklich. Man muss dagegenhalten, dass er in den Jahren vorher fast aus dem Nichts hochgeschossen ist."

    Sky Experte Lothar Matthäus ...

    ... zur Einkaufspolitik von Jörg Schmadtke beim 1. FC Köln:
    "Er hat in diesem Jahr im Transfergeschäft nicht das Glück gehabt. Es ist nicht gut investiert worden."

    ... zur Spekulationen um einen Wechsel von André Schürrle 1. FC Köln: "Wenn er gesund ist, dann kann er vielleicht helfen. Er hat seine Qualitäten und kann auch helfen. Aber es wirtschaftlich kein Schnäppchen."

    Sky Experte Christoph Metzelder ...

    ... zum Hamburger SV:
    "Die Lage beim HSV ist ernst, weil sie nicht mehr konkurrenzfähig sind. Das merken sie auch in Gesprächen mit Spielern, die sie verpflichten wollen. Es ist schwierig, sich dann auf einem Markt gegen Konkurrenten durchzusetzen, die mehr Geld, bessere Argumente und eine bessere Perspektive haben."

    Sky Schiedsrichter-Experte Markus Merk ...

    ... zur Leistung von Schiedsrichter Felix Zwayer im Pokalspiel Leipzig gegen München:
    "Es war eine schwache Leistung, die man auf diesem Niveau überhaupt nicht gewohnt ist. Da fühlt man als Aktiver unglaublich mit, aber man im Endeffekt nicht helfen. Beim Elfmeter hat er die beste Position im Stadion und trifft dann nach Rücksprache mit dem Assistenten die falsche Korrektur. Für mich war es ganz klar Strafstoß, der Hauptkontakt war innerhalb. Mit dem Videoassistenten wäre die Akzeptanz größer gewesen. Die Hauptproblematik war, dass er unglaublich Probleme mit der Zweikampfbewertung hatte. Letztendlich war es eine Unverhältnismäßigkeit in den persönlichen Strafen. Nehmen wir Tolisso auf der einen und Keita auf der anderen Seite."

    Kontakt für Journalisten
    Sportkommunikation Sky
    Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338