Nürnberg, 01. November 2017 - Das Konzept hat sich bewährt - seit vielen Jahren ist die Faszination Pferd Gastgeber der einzigen Hallenqualifikation für den NÜRNBERGER BURG-POKAL. Damit bildet das Nürnberger Turnier, eingebunden in die Messe Consumenta, nicht nur den Abschluss des zwölfteiligen Qualifikationszyklus, sondern bietet für Reiter und Pferde gleichermaßen die Chance, unter Finalbedingungen zu reiten.

So weist die Frankenhalle zwar eine andere architektonische Charakteristik als die Frankfurter Festhalle auf, gleichwohl ist sie für die Paare nicht einfach. Im vergangenen Jahr nutzen zahlreiche im NÜRNBERGER BURG-POKAL erfolgreiche Aktive die Faszination Pferd, um ihre jungen Talente an den großen Sport heranzuführen. Mit einem Doppelsieg endete 2017 die Prüfung für Vielseitigkeits-Europameisterin Ingrid Klimke. Die Reitmeisterin aus Münster verwies dabei unter anderem die beiden Finalsiegerinnen im NÜRNBERGER BURG-POKAL, Charlott-Maria Schürmann und Carola Koppelmann, sowie die vielfache deutsche Meisterin Helen Langehanenberg auf die Plätze.

Aktuell haben neben Reitmeister Hubertus Schmidt die bekannten Ausbilder Kira Wulferding und Holga Finken genannt; Letzter peilt in Frankfurt sein neuntes Finale an. Mit Uta Gräf und Oliver Oelrich haben weitere, im NÜRNBERGER BURG-POKAL erfolgreiche Reiter ihre Nennung abgegeben. Der Startschuss zur Vergabe des letzten Finaltickets fällt am Samstag (04. November) ab 15.30 Uhr. Das Publikum darf sich auf Dressursport der Extraklasse freuen und sollte sich dieses Highlight nicht entgehen lassen.

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL gilt als weltweit wichtigste Turnierreihe zur Förderung junger Dressurpferde. Gründer der Serie ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung und Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands sowie Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN. Für die deutsche Dressur-Equipe ist der NÜRNBERGER BURG-POKAL eine stete Quelle hochveranlagter und vielversprechender Pferde. Bei den Europameisterschaften im schwedischen Göteborg im August 2017 hatte Isabell Werth mit der Stute Weihegold - Finalsiegerpferd von 2013 - beide Einzel- und den Mannschaftstitel gewonnen.

Nachwuchsförderung wird beim Hauptsponsor NÜRNBERGER Versicherung ohnehin groß geschrieben. Für die Junioren richtet das Unternehmen in Dressur und Springen den NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren aus, dessen Finale bei der Faszination Pferd ausgetragen wird. Aus den vier bayerischen Regionalverbänden gehen die 12 besten Juniorinnen und Junioren an den Start, um den Sieger dieser bedeutenden Reihe zu küren.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017 - Standorte und Termine:
Hagen: Malin Nilsson, Foreign Affair - 74,976%
Mannheim: Matthias Alexander Rath, Foundation - 77,366%
Redefin: Isabel Freese, Fürst Levantino - 77,098%
Lübeck: Marcus Hermes, Abegglen FH - 75,976%
München-Riem: Aikje Fehl, Chilly Jam - 75,610%
Balve: Helen Langehanenberg, Brisbane FE - 74,293%
Berlin / Bonhomme: Kira Wulferding, Soiree d'Amour OLD - 76,610%
Bettenrode: Hubertus Schmidt, Escolar - 80,415%
Neu-Anspach: Matthias Bouten Quantum Vis 73,829%
Schenefeld:Holga Finken Don Frederic 73,244%
Donaueschingen/CHI Donaueschingen: Isabell Werth QC Flamboyant 81,512%

Nürnberg / Faszination Pferd 31.10. - 05.11.
Finale Frankfurt 14.12. - 17.12.


Pressekontakt:
mh public relations Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
Tel.: 04955/934 360
Fax: 04955/934 36 25
Mail: heinen-presse@t-online.de