Die EU-Kommission hat das seit 2010 von der DFL Stiftung geförderte Projekt „MitternachtsSport“ mit dem BeInclusive EU Sport Award ausgezeichnet. Das vor rund zehn Jahren gegründete Programm setzte sich gegen knapp 1.000 europäische Bewerber durch. Mit dem am Mittwochabend in Brüssel verliehenen Preis zeichnet die EU-Kommission Initiativen aus, die Sport erfolgreich zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts einsetzen. Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport überreichte den mit 10.000 Euro dotierten Preis gemeinsam mit Estlands Kulturminister Indrek Saar an Projektinitiator Ismail Öner.

„MitternachtsSport“ macht Jugendlichen an zwei Standorten in Berlin sowie in Wuppertal kostenlose Fußballangebote. „Als eines der besten sozialen Sportprojekte Europas ausgezeichnet zu werden, spricht für die ungebrochene Relevanz und Wirkungsstärke von MitternachtsSport“, sagt Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der DFL Stiftung. „Diese große internationale Wertschätzung bestärkt uns darin, den vor sieben Jahren gemeinsam eingeschlagenen Weg weiter fortzusetzen.“ Das Projekt wird von Sozialpädagogen begleitet und vermittelt die Werte Respekt, Toleranz und Fairplay. Die im Auftrag der Berliner Landeskommission gegen Gewalt agierende Arbeitsstelle Jugendgewaltprävention spricht dem Programm einen positiven Einfluss auf den deutlichen Rückgang der Jugendgewalt im Berliner Stadtteil Spandau zu.

Unterstützung erfährt die von der DFL Stiftung inhaltlich und finanziell begleitete Initiative insbesondere von Bundesliga-Club Hertha BSC sowie von Profis wie Gonzalo Castro (Borussia Dortmund), Manuel Schmiedebach (Hannover 96) und Jordan Torunarigha (Hertha BSC). Bereits 2013 wurde das Projekt mit dem Bambi ausgezeichnet. 2014 würdigte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) das Programm mit dem Integrationspreis.

Kontaktadresse
DFL Stiftung
Maximilian Türck
Manager CSR-Kommunikation
DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
Guiollettstraße 44-46
60325 Frankfurt am Main
Tel. +49 69/65005-203
maximilian.tuerck@dfl.de
presse@dfl-stiftung.de