Unterföhring, 24. November 2017 (pps) – Der französische Nachwuchsspieler Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart verdankt seine guten Leistungen vor allem Trainer Hannes Wolf. „Ich musste mich an eine neue Kultur und eine neue Sprache gewöhnen. Der Beginn war kompliziert, aber Hannes Wolf hat mir viel geholfen und an mich geglaubt. Noch heute ist er sehr streng mit mir, aber er will, dass ich besser werde und mein bestes Niveau erreiche. Der Coach hat großen Anteil an meinem Werdegang“, sagte der 21-Jährige im Exklusiv-Interview mit Sky Sport News HD.

Pavard verpasste in dieser Saison beim VfB bislang keine Pflichtspielminute und wurde Anfang November erstmals für die französische A-Nationalmannschaft nominiert. Gegen Wales wurde er in der Halbzeit eingewechselt und feierte sein Länderspieldebüt. Über einen möglichen Wechsel hält er sich aber bedeckt: „Darum kümmert sich mein Berater. Ich bin voll auf meine Leistungen und auf den Klassenerhalt mit dem VfB konzentriert. Aber ich fühle mich sehr, sehr wohl in Stuttgart.“

Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338