Frankfurt, 30. November - Im Rahmen ihrer traditionellen Weihnachtsaktion engagiert sich die DFL Stiftung dieses Mal mit insgesamt 45.000 Euro für Obdachlose, Schülerinnen und Schüler sowie chronisch kranke Kinder und Jugendliche. Bereits seit neun Jahren fördert die Stiftung des deutschen Profifußballs in der Adventszeit gemeinsam mit Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga soziale Projekte. In diesem Jahr kooperiert die DFL Stiftung mit der TSG 1899 Hoffenheim, dem SV Darmstadt 98 und dem SV Sandhausen.

In Darmstadt wird das Engagement am 3. Dezember in der Halbzeit des Heimspiels gegen den SSV Jahn Regensburg vorgestellt. In Zusammenarbeit mit dem Darmstädter Sozialdezernat und dem Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg unterstützen die
DFL Stiftung und der SV Darmstadt 98 mehrere Anlaufstellen für Menschen ohne Wohnsitz. Obdachlose werden von Mitarbeitern des Clubs mit Schlafsäcken und insgesamt 200 „Winterpaketen“, bestehend aus Handschuhen, Rucksäcken, Handtüchern und Gutscheinen für Schuhgeschäfte, ausgestattet.

Die DFL Stiftung und die TSG 1899 Hoffenheim präsentieren ihre Kooperation am 13. Dezember beim Spiel gegen den VfB Stuttgart. In Sinsheim und Umgebung werden dadurch Schulprojekte unterstützt, die Kinder in Bewegung bringen, ihr Sozialverhalten fördern und ihnen einen gesunden Lebensstil näherbringen. Die begünstigten Schulen, Freizeitgruppen und Fanclubs werden durch pädagogisch erfahrene Mitarbeiter der TSG-Fußballschule beraten und aktiv begleitet.

Ihr Engagement für chronisch kranke Kinder stellen die Kooperationspartner DFL Stiftung und SV Sandhausen im Rahmen des Spiels gegen Holstein Kiel am 17. Dezember vor. Die dritte Weihnachtsaktion widmet sich chronisch kranken Kindern und Jugendlichen. Um ihre Lebensqualität zu verbessern, unterstützt die DFL Stiftung zusammen mit dem SV Sandhausen die Initiative „COURAGE“ des Heidelberger Universitätsklinikums. Im Mittelpunkt der Förderung stehen junge Dialysepatienten sowie Kinder und Jugendliche zwischen neun und 18 Jahren mit Nieren- oder Lebertransplantat. Im Rahmen einer Ferienfreizeit mit vielfältigen Sport- und Bewegungsangeboten sollen sie unter medizinisch-fachgerechter Betreuung neue Kraft in angenehmer Umgebung schöpfen.


Weitere Informationen unter www.dfl-stiftung.de


Kontaktadresse
DFL Stiftung
Maximilian Türck
Manager CSR-Kommunikation
DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
Guiollettstraße 44-46
60325 Frankfurt am Main
Tel. +49 69/65005-203
maximilian.tuerck@dfl.de
presse@dfl-stiftung.de