Frankfurt, 14. Dezember 2017 - Das letztjährige Festhallen Reitturnier hatte mit dem großen Jubiläumsfinale des NÜRNBERGER Burg-Pokals ein ganz besonderes Highlight zu bieten. Heuer steht nun die 26. Auflage der Serie an und glänzt ihrerseits mit zahlreichen Höhepunkten.

Während die Jubiläumssiegerin Isabel Freese ihren Titel verteidigen kann und die erste Reiterin seit Isabell Werth wäre, der dies gelänge, hat diese die Chance, zum vierten Mal den Sieg im Finale davonzutragen und ihren eigenen Rekord auszubauen.

Der Dreifach-Europameisterin gelang das Finaldoppel in den Jahren 1995 und 1996 mit Aurelius und Giorgio, den dritten Triumph fügte sie mit El Santo NRW – genannt Ernie – 2008 hinzu. Bei der diesjährigen Qualifikation in Donaueschingen setzte die Rheinbergerin mit 81,512% eine nie zuvor erreichte Bestmarke. Die zweit höchste Wertung in einer Qualifikation hatte, ebenfalls in dieser Saison, Reitmeister Hubertus Schmidt in Bettenrode erhalten: Den Auftritt von Escolar sah das Richtergremium bei 80,415%.
Dritter Finalsieger im Bunde ist Lokalmatador Matthias Alexander Rath, der 2014 mit Es Fangars Samba King siegen konnte und dies gerne wiederholen möchte.

Ein zusätzlicher Rekord bestätigt die beeindruckende Qualität der Finalpferde: Nie zuvor musste für einen der begehrten 12 Startplätze Wertnoten von 73% und mehr erreicht werden. Unter diesen Voraussetzungen scheint Dressursport höchster Qualität fast schon garantiert, in diesem Wettbewerb.

Der NÜRNBERGER Burg-Pokal gilt als weltweit bedeutendster Wettbewerb zur Förderung junger Dressurpferde. Die Siegerliste umfasst Olympiasieger, Welt-, Europa- und Deutsche Meister.

Gründer und Motor der Prüfung ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats beim Namensgeber NÜRNBERGER Versicherung. Der Pferdemann, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands und Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN setzt sich seit Jahren für einen partnerschaftlichen Umgang mit dem Partner Pferd ein. Für seinen Einsatz und seine Verdienste um den Pferdesport in Deutschland wurde Hans-Peter Schmidt beim Finale 2016 mit dem Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de

Pressekontakt:
mh public relations Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
Tel.: 04955/934 360
Fax: 04955/934 36 25
Mail: heinen-presse@t-online.de