Gibraltar, 10. Januar - Titelverteidigung nicht ausgeschlossen! Für Sportwettenanbieter bwin gehören die deutschen Handballer bei der Europameisterschaft in Kroatien (12. bis 28. Januar) klar zum Kreis der Favoriten. Eine erfolgreiche Titelverteidigung der DHB-Sieben belohnt bwin mit Quote 8,00. Stärker schätzt der Sportwettenanbieter nur Weltmeister Frankreich (Titel-Quote 3,25), Gastgeber Kroatien (3,75) und Olympiasieger Dänemark (5,50) ein. Auch am Gruppensieg der „Bad Boys“ hegt bwin mit Quote 1,30 keinen Zweifel.

Erfolgreicher Auftakt gegen Montenegro - Quote 26,00 bei Ausscheiden

Einen Patzer im Auftaktspiel am Samstag (13. Januar, 17.15 Uhr) in Zagreb gegen Montenegro schließt bwin mit Quote 1,05 aus. Ringt der Außenseiter dem Team von Bundestrainer Christian Prokop einen Sieg ab, zahlt bwin das 15,50-Fache des Einsatzes zurück, ein Remis ist sogar mit Quote 23,00 notiert. Scheitert das DHB-Tem in der Vorrunde, kommt Quote 26,00 zum Einsatz.

Handball-EM - 3-Weg-Quote GER – MNE - 13. Januar 2018, 17.15 Uhr
Deutschland (1.04) 0 (23.00) Montenegro (15.50)

Handball-EM – Sieger Gruppe C
Deutschland (1.30)
Slowenien (3.55)
Mazedonien (13.00)
Montenegro (41.00)

Wie weit kommt Deutschland im Turnierverlauf (nur Endposition zählt)?
Sieger (8.00)
2. Platz (7.50)
3./4. Platz (2.75)
5.-12. Platz (2.00)
Ausscheiden Vorrunde (26.00)

Handball-EM – Turniersieger 2018
Frankreich (3.25)
Kroatien (3.75)
Dänemark (5.50)
Deutschland (8.00)
Spanien (9.00)
Norwegen (11.00)
Schweden (26.00)
Slowenien (41.00)
Ungarn (51.00)
Serbien (67.00)
Island (151.00)
Mazedonien (251.00)
Tschechien (501.00)
Weißrussland (501.00)
Montenegro (501.00)
Österreich (751.00)

Aktuelles zu bwin auf facebook: www.facebook.com/bwin und auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis:
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: schultz@schultz-kommunikation.de

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Online Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Online-Sportwette, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit über 4,2 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken sind CasinoClub, Sportingbet, bwin, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 3.200 Angestellten und Mitarbeitern sowie 20 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält 16 Lizenzen, u.a. in Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Deutschland (Schleswig-Holstein), Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und Curaçao.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.