Gibraltar, 11. Januar 2018 - Laut Sportwettenanbieter bwin schließt der FC Bayern beim Rückrundenauftakt am Freitag (12. Januar, 20.30 Uhr) nahtlos an die erfolgreiche Hinrunde an und reist mit Sieg-Quote 1,75 als klarer Favorit zum zu Hause noch ungeschlagenen Tabellenvierten Bayer Leverkusen. Verpasst die Werkself dem Rekordmeister die dritte Saisonniederlage, zahlt bwin das 4,25-Fache des Einsatzes zurück, ein Remis ist mit Quote 3,80 notiert.

Im Verfolgerduell lässt der Tabellenzweite Schalke 04 im bwin Topspiel drei wichtige Zähler im Kampf um die Champions-League-Startplätze beim Tabellenfünften RB Leipzig (Quote 1,91) liegen. Ein Sieg der Königsblauen ist mit Quote 3,70 notiert.

Auf Saisonsieg Nummer zwei hofft der 1. FC Köln am Sonntag im Derby gegen den Erzrivalen Borussia Mönchengladbach. Gewinnen die Geißböcke zum zweiten Mal in Folge, zahlt bwin das 3,10-Fache des Einsatzes zurück. Der Favorit kommt - mit Sieg-Quote 2,20 - allerdings vom Niederrhein.

FCB auf Titelkurs – Ist Köln noch zu retten?

Während bwin am 28. Meistertitel des FC Bayern mit Quote 1,01 kaum Zweifel hegt, scheint der direkte Abstieg des 1. FC Köln mit Quote 1,05 besiegelte Sache. Schaffen die Geißböcke noch das Wunder und bleiben erstklassig, zahlt bwin das 8,00-Fache des Einsatzes zurück. Heiße Kandidaten auf den direkten Abstieg ins Unterhaus sind außerdem der FSV Mainz und der Hamburger SV (beide Quote 2,50).

3-Weg-Quoten Bundesliga – 18. Spieltag, 12.01.2018
Bayer Leverkusen (4.25) 0 (3.80) FC Bayern München (1.75)

3-Weg-Quoten Bundesliga – 18. Spieltag, 13.01.2018
Hannover 96 (2.10) 0 (3.40) FSV Mainz 05 (3.30)
VfB Stuttgart (2.20) 0 3.30) Hertha BSC (3.20)
Werder Bremen (2.60) 0 (3.50 ) 1899 Hoffenheim (2.50)
FC Augsburg (1.90) 0 (3.50) Hamburger SV ( 3.90)
Eintracht Frankfurt (1.80) 0 (3.60) SC Freiburg (4.25)
RB Leipzig (1.91) 0 (3.60) FC Schalke 04 (3.70)

3-Weg-Quoten Bundesliga – 18. Spieltag, 14.01.2018
1.FC Köln (3.10) 0 (3.40) Borussia Mönchengladbach (2.20)
Borussia Dortmund (1.40) 0 (4.75) VfL Wolfsburg (6.75)

Wer wird Gesamtsieger der Saison 2017/2018?
FC Bayern München (1.01)
Borussia Dortmund (51.00)
RB Leipzig (81.00)
Bayer Leverkusen (101.00)
FC Schalke 04 (101.00)

VfB Stuttgart (5001.00)
SC Freiburg (5001.00)
VfB Stuttgart (5001.00)
1.FC Köln (10001.00)

Wer steigt in der Saison 2017/2018 direkt ab?
1. FC Köln (1.05)
FSV Mainz (1.50)
Hamburger SV (2.50)
SC Freiburg (4.00)
Werder Bremen (4.00)
VfB Stuttgart (5.00)


Steigt der 1. FC Köln aus der Bundesliga 2017/2018 ab?
Ja (1.05)
Nein (8.00)

Aktuelles zu bwin auf facebook: www.facebook.com/bwin und auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis:
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: schultz@schultz-kommunikation.de

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Online Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Online-Sportwette, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit über 4,2 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken sind CasinoClub, Sportingbet, bwin, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 3.200 Angestellten und Mitarbeitern sowie 20 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält 16 Lizenzen, u.a. in Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Deutschland (Schleswig-Holstein), Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und Curaçao.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.