• Werder-Trainer schließt Neuzugänge nicht aus: „Frank Baumann wird sich dazu äußern“
  • Kruse kritisiert Videobeweis: „Können damit nicht arbeiten“
  • Dardai: „Das war ein schmeichelhaftes Unentschieden“

    Unterföhring, 27. Januar 2018
    - Die wichtigsten Stimmen zum bwin Topspiel des 20. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen Werder Bremen und Hertha BSC (0:0) bei Sky.

    Florian Kohfeldt (Trainer Werder Bremen) ...
    ...zum torlosen Unentschieden gegen Berlin
    : „Der Abend ist sehr enttäuschend. Wir hätten dieses Spiel gewinnen müssen, denn wir waren die bessere Mannschaft mit einer Vielzahl von Chancen. Wir haben uns heute aber einfach nicht belohnt. Das ist eine gefährliche Situation. Wir müssen Tore machen und Punkte holen. Dieser eine Punkt ist auch aufgrund des Spielverlaufes viel zu wenig.“
    ...zum nicht gegebenen Bremer Führungstreffer: „Ich will das nicht bewerten. Der Videoschiedsrichter hat eingegriffen. Aber wir müssen mal dahin kommen, dass auf allen Plätzen gleich gehandelt werden muss.“
    ...zur Bremer Lage im Abstiegskampf: „Wir dürfen nicht aus den Augen verlieren, dass wir am zehnten Spieltag fünf Punkte hatten. Ich will nichts schönreden. Für das, was wir heute gebracht haben, brauchen wir Punkte. Wenn wir die Chance am Ende reinmachen, reden wir über gar nichts. Dann reden wir über ein gutes Spiel.“
    ...zu möglichen Neuzugängen für die Offensive: „Ich überlasse Frank Baumann diese Bühne. Er wird sich dazu äußern. Meine Aufgabe ist es, die Jungs besser zu machen, die hier sind.“

    Max Kruse (Werder Bremen) ...
    ... zu den vergebenen Chancen der Bremer
    : „Wir haben viele Chancen, aber machen die Tore nicht. Da fehlt dann die Abgezocktheit.“
    ...zum Videobeweis: „Ganz unabhängig von unserem Spiel: Das beste Beispiel für den Videobeweis ist der Treffer der Hamburger heute. Da hat jeder gesehen, was das für ein Szenario ist. Wir können damit nicht arbeiten.“
    ...zur Lage der Bremer im Abstiegskampf: „Es ist wichtig, dass wir nicht immer sagen, wir haben gut gespielt, aber keine Punkte geholt und deswegen ist alles schlecht. Wir haben auch heute über weite Strecken ein gutes Spiel gemacht. Da kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wenn wir unsere Leistung weiter auf den Platz bringen, werden wir auch unsere Punkte holen. Aber damit müssen wir irgendwann anfangen.“

    Jerome Gondorf (Werder Bremen): „Wir haben alles rausgehauen und wären der verdiente Sieger gewesen. Ich weiß nicht, was sich die Berliner hier vorgenommen haben. Sie wollten wohl einfach nur ein 0:0 entführen. Leider ist dieser Plan auch noch aufgegangen.“

    Pal Dardai (Trainer Hertha BSC) ...
    ...über die Leistung seiner Mannschaft
    : „Ich bin ein bisschen sauer, weil ich der Mannschaft gesagt habe, dass sie die erste Halbzeit verschenkt hat. Das war kein Spiel. Wir haben einiges umgestellt. Die zweite Halbzeit war dann besser. Aber dann kurz vor Schluss noch so eine Chance zuzulassen. Jordan Torunarigha bekommt für seine Rettungstat beim nächsten Training einen Handschuh. Die Mannschaft hat gekämpft, wir sind glücklich mit dem Punkt. Hier werden noch andere Mannschaften Probleme haben. Die Bremer spielen mit dem neuen Trainer sehr dynamisch.“
    ...über den Punktgewinn: „Das war ein schmeichelhaftes Unentschieden. Wir wollten uns hier ganz anders präsentieren. Vielleicht muss ich der Mannschaft weniger Druck machen, vielleicht kommen wir dann besser klar. Denn die erste Halbzeit war komplett nicht das, war wir uns vorgestellt haben.“

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/sp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de