• Reus trotz Comeback nicht ganz zufrieden: "Nicht unser bestes Spiel"
  • HSV-Trainer Hollerbach: "Kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen"

    Unterföhring, 10. Februar 2018
    - Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 22. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

    Marco Reus (Borussia Dortmund): "Wir haben nicht unser bestes Spiel gezeigt. Aber in unserer Phase ist es wichtig, dass wir ständig punkten. Man hat gesehen, dass die Mannschaft wollte. Nach dem 2:0 war das Ding dann gegessen."

    Michy Batshuayi (Torschütze Borussia Dortmund): "Ich bin sehr glücklich. Wichtig ist, dass wir gewonnen haben und in der Tabelle oben dranbleiben."

    Bernd Hollerbach (Trainer Hamburger SV): "Wir waren richtig gut organisiert und haben mit der ersten Chance das 0:1 kassiert. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir waren richtig mutig. Wir müssen effizienter sein und unsere Torchancen besser nutzen."

    Mergim Mavraj (Hamburger SV): "Man kann dem Spiel auch einiges Positives abgewinnen. Ich glaube nicht, dass wir die schlechtere Mannschaft waren. Darauf kann man schon aufbauen. Aber klar, im Abstiegskampf zählen nur Punkte. Mit der Performance können wir aber relativ zufrieden sein."

    Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Es war sicherlich kein langweiliges Spiel. Über 90 Minuten ist der Sieg verdient. Es war schon eine gute Leistung. Wir hatten jetzt drei Spiele in einer Woche. Man sieht, die Mentalität stimmt. Deswegen bin sich auch stolz auf die Jungs."

    Stefan Ruthenbeck (Trainer 1. FC Köln): "Wir haben seltsame Gegentore bekommen. Es ist ein bisschen unerklärlich. Frankfurt wollte dann eher das Tor und wir haben nicht alles dagegengesetzt."

    Marco Russ (Eintracht Frankfurt): "Nach Augsburg haben wir Kritik einstecken müssen. Wir seien nicht bereit für Europa, hieß es. Jetzt haben wir in den zwei Spielen gezeigt, zu was wir in der Lage sind. Wir müssen aber noch hart arbeiten, um da oben dranzubleiben."

    Simon Terodde (Torschütze 1. FC Köln): "Es ist extrem bitter. Am Ende war es eine verdiente Niederlage. Das müssen wir so schnell wie möglich abhaken und nächste Woche wieder angreifen."

    Sandro Schwarz (Trainer FSV Mainz 05): "Die erste Halbzeit war chancenarm. In der zweiten Halbzeit hatte Hoffenheim viele Chancen. Im Grunde war unsere Leistung in Ordnung, aber wie wir die Tore bekommen, war zu einfach."

    Nils Petersen (SC Freiburg): "Wir sind natürlich nicht zufrieden mit dem Resultat und auch nicht mit dem Spiel. Wir sind wieder in Rückstand geraten, das kann man uns momentan vorwerfen. Jede Woche kann man einen Rückstand nicht aufholen."

    Heiko Herrlich (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir haben noch Luft nach oben, um eine absolute Spitzenmannschaft zu sein. Wenn man internationalen Spiele bekommen will, muss man es schaffen, solche Spiele schneller wegzustecken. Aber wir haben eine junge Mannschaft, das ist ein Entwicklungsprozess."

    Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Ich bin sehr froh, dass wir überlebt haben. Wir haben super verteidigt und wenig zugelassen. Das war ein Topspiel von Hertha BSC."

    Für Rückfragen: O-Ton-Service Sky/ms/aa
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de