Unterföhring, 11. Dezember - Sky Experte Lothar Matthäus ist davon überzeugt, dass der Bundesligist FC Schalke 04 zusätzliche Kompetenz auf der Führungsebene benötigt. Unter anderem kritisiert er den Umgang mit den Erfolgen der letzten Saison. „Es lag nicht unbedingt an der Schalker Stärke, dass sie Vizemeister geworden sind. Auch wenn man diese Leistung nicht schmälern darf, so hätte man die vergangene Saison viel kritischer analysieren müssen“, schrieb Matthäus in seiner wöchentlichen Kolumne 'So sehe ich das' bei skysport.de. Außerdem meint der 57-Jährige, dass viele Spieler, die gekauft wurden, nicht zu Schalke passen: „Viele Transfers funktionieren überhaupt nicht. Man hat Spieler gekauft, die unter anderen Trainern und mit anderen Mitspielern und Spielsystemen Woche für Woche abgeliefert haben. Aber es sind offensichtlich Spieler, die nicht zur Philosophie und Spielweise von Trainer Domenico Tedesco passen.“ Eine mögliche Lösung sieht der Sky Experte in zusätzlichem Know-how. „Es muss ja nicht nur ein Berater sein. Ich bin ein großer Befürworter davon, ehemalige Ikonen des Klubs einzubinden“, so Matthäus, der in Olaf Thon und Christoph Metzelder gleich zwei geeignete Kandidaten sieht.


Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0) 89/9958 6883, +49 (0) 89/9958 6338