Deutschland-Achter, Maximilian Hartung, Elisabeth Seitz und andere deutsche Top-Sportler senden zum Auftakt der Heim-WM kreative Videobotschaft an die „Bad Boys“

Frankfurt am Main, 10. Januar 2019
– Sie sind Olympiasieger, Welt- und Europameister – und sie alle drücken der deutschen Handball-Nationalmannschaft die Daumen für die anstehende WM in Deutschland und Dänemark.

Rechtzeitig zum Auftaktspiel der „Bad Boys“ gegen ein Team aus Nord- und Südkorea am 10. Januar schicken Sporthilfe-geförderte Top-Athleten ihre besten Wünsche an das Team von Bundestrainer Christian Prokop. Den kreativen Motivationsclip verbreiten die DKB Handball-Bundesliga und die Deutsche Sporthilfe, im Rahmen ihrer Partnerschaft bereits seit 2011 verbunden, vor allem in den sozialen Netzwerken. Unterstützt wird das Projekt von HBL-Partneragentur Mhoch4 und durch SID-Marketing.

Protagonisten des 80-sekündigen Films sind erfolgreiche Athleten verschiedener Sportarten, die den Handball in ihren spezifischen Trainingsalltag einbinden, um so den Handballern ihre guten Wünsche zu übermitteln. Darunter befinden sich das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbands, der Deutschland-Achter, Säbelfechter Maximilian Hartung, zweimaliger Europameister und Vorsitzender der Athletenkommission des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), sowie Turnerin Elisabeth Seitz, amtierende WM-Dritte am Stufenbarren. Mit von der Partie sind auch Nadine Apetz, WM-Dritte im Boxen, Alexander Bachmann, 2017 Taekwondo- Weltmeister, Timur Oruz, Olympia-Bronze im Hockey, Martyna Trajdos, ehemalige Judo-Europameisterin, sowie Nachwuchshoffnung Noemi Peschel, DM-Zweite in der Rhythmischen Sportgymnastik.

Am Donnerstag (10. Januar) können Fans das Eröffnungsspiel Deutschland gegen Korea live in Berlin erleben. Ab 18.00 Uhr überträgt das ZDF. Im Internet ist die Partie in der Mediathek als Livestream zu finden. Ebenso wird im ZDF die Partie zwischen Deutschland und Brasilien (12. Januar um 18:15 Uhr) zu sehen sein. Die ARD übernimmt die Übertragung mit dem Spiel Deutschland gegen Russland am 14. Januar um 18 Uhr. Das nächste deutsche Spiel gegen Frankreich (15. Januar, 20:30 Uhr) gibt es wieder im ZDF, ehe das letzte Gruppenspiel des DHB-Teams gegen Serbien (17. Januar, 18 Uhr) in der ARD zu sehen ist. Auch alle übrigen Begegnungen des deutschen Teams werden von ARD und ZDF live übertragen. Eurosport überträgt von der WM bis zu 15 Spiele ohne deutsche Beteiligung live im Free-TV.

Spielorte der Vorrunde sind hierzulande Berlin (Mercedes Benz Arena) und München (Olympiahalle) sowie in der Hauptrunde und Platzierungsspiele in Köln (Lanxess Arena) und die Halbfinals in Hamburg (Barclaycard Arena). Das Turnier startet am 10. Januar, das Endspiel findet am 27. Januar im dänischen Herning statt.

Den Clip finden Sie hier: www.svdc.de

Kontakte:
Handball-Bundesliga GmbH

Oliver Lücke
Tel: 02203 98967-17
Mobil: 0163 20 43 757
E-Mail: luecke@dkb-handball-bundesliga.de

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Florian Dubbel
Tel: 069/67803 – 500
Fax: 069/67803 – 599
E-Mail: Florian.Dubbel@Sporthilfe.de