• Hannovers Breitenreiter konsterniert: „Heute der verdiente Verlierer“
  • Augsburgs Kapitän Baier mahnt: „Man muss sich fragen, ob hier jeder bei der Sache ist“
  • Stuttgarts Winzierl fordert Elfmeter in der Schlussphase: „Das ist Hand“
  • Sky Schiedsrichter-Experte Gagelmann widerspricht: „Das kann nicht strafbar sein“

    Unterföhring, 19. Januar 2019 -
    Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 18. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.


    Markus Weinzierl (Trainer VfB Stuttgart) …
    … zum Spiel:
    „Wir sind natürlich sehr enttäuscht. Es ist bitter, dass wir ohne Punkte dastehen.“
    … zur ersten Halbzeit: „In den ersten vier, fünf Minuten waren wir nicht schlecht im Spiel, dann haben wir es aber aus der Hand gegeben. Wir legen uns die Gegentore selber rein, verlieren in der Phase dann die Zweikämpfe. Wir haben uns viel vorgenommen in der Halbzeitpause, aber dann bekommst du ein Standardgegentor. Es war aber eine phänomenale Schlussphase, in der wir uns einen Punkt verdient hätten.“
    … zum möglichen Elfmeter in der Schlussphase: „Das ist Hand. Unser Spieler steht dahinter, wenn der Ball durchkommt, kann Castro ein Tor schießen. Der Verteidiger verhindert den Lauf des Balles, deswegen ist das für mich ein Elfmeter. Solche wurden definitiv schon gepfiffen.“


    Michael Reschke (Sportvorstand VfB Stuttgart) …
    … zu Borna Sosa:
    „Er hat das falsche Schuhwerk gehabt. Er hat keinen Stand gehabt, das gehört zur Professionalität natürlich auch dazu. Das wird ihm sicher nicht nochmal passieren.“


    Marc-Oliver Kempf (VfB Stuttgart): „Alle drei Gegentore fallen zu einfach. Wir schießen zwei Tore, aber kassieren dann drei. Das darf nicht passieren. Es ist nicht so schön, wenn die Fans nach dem Spiel so reagieren. Aber im Endeffekt kommt es auf uns an. Wir müssen als Mannschaft zusammenstehen.“


    Alexander Hack (Torschütze FSV Mainz 05): „Es ist dumm, so ein Spiel noch so knapp zu machen, wenn man 3:0 vorne ist. Dann schießt Stuttgart zwei Tore, die Fans sind nochmal im Rücken, aber im Endeffekt können wir zufrieden sein.“


    Peter Bosz (Trainer Bayer 04 Leverkusen) …
    … zum Spiel:
    „Ich habe den Spielern in der Kabine gesagt 'Kopf hoch', weil wir trotz der Niederlage gut gespielt haben. Das muss uns Vertrauen für die nächsten Spiele geben.“
    … zu den Saisonzielen: „Wenn man im Profibereich ist, muss man immer versuchen, das Höchste zu holen. Das ist aber noch möglich, auch wenn es nicht einfacher wird.“


    Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) …
    … zum Spiel:
    „Das Glück hatten wir auf unserer Seite. Es hätte auch anders ausgehen können. Aber wir haben heute einigermaßen gut verteidigt. Unser Torhüter war super.“
    … zu den Gerüchten um einen Wechsel zu Tottenham Hotspur: „Gladbach ist im Moment besser.“


    Lars Bender (Kapitän Bayer 04 Leverkusen): „Man muss Tore machen, darum geht es im Fußball. Jetzt können wir sagen, wir haben gut gespielt, aber stehen wieder mit null Punkten da. Das ist enttäuschend, aber man kann es im Fußball nicht immer erklären.“


    Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen): „Ich komme mit dem neuen Trainer super klar. Man sieht, was wir in den zwei Wochen dazugelernt haben. Das sind tausend Dinge. Wir haben vieles besser gemacht, als in der Hinrunde. Der Trainer kann super mit jungen Spielern umgehen. Wir müssen weiter arbeiten.“


    Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf) …
    ... zum Spiel:
    „Ich bin schon sehr stolz auf die Mannschaft. Wir haben in der ersten halben Stunde kein gutes Spiel gemacht, dann aber besser ins Spiel gefunden. In der zweiten Halbzeit haben wir die Anfangsphase ein bisschen verschlafen, es nach dem Ausgleich aber viel besser gemacht. Wir wollten das Spiel hier gewinnen und haben gesehen, dass die Augsburger heute im eigenen Stadion zu schlagen sind.“
    … zur Situation in Düsseldorf: „Man muss uns allen ein bisschen Zeit geben. Wichtig ist, dass die Mannschaft punktet und gut spielt. Das hat sie über weite Strecken, alles andere werden wir sehen.“


    Marvin Duksch (Torschütze Fortuna Düsseldorf) …
    … zu Pierre-Emerick Aubameyang:
    „Er hat mich geprägt, als wir zusammen in Dortmund gespielt haben. Der Kontakt ist bestehen geblieben und ich freue mich immer über Nachrichten von ihm.“


    Daniel Baier (Kapitän FC Augsburg): „Ein Schlag ins Gesicht, da fehlen mir ehrlich gesagt die Worte. Wir haben Moral gezeigt nach dem 0:1, aber wenn man dann so ein Gegentor kurz vor Schluss kriegt, muss man sich fragen, ob hier jeder bei der Sache ist.“


    André Breitenreiter (Trainer Hannover 96):„Wir haben wirklich ordentlich trainiert und auch Schritte in die richtige Richtung gemacht. Nach einer guten Anfangsphase hat man die Verunsicherung wieder gespürt. Wir waren nicht so gut, wie in den Testspielen und haben uns häufig versteckt. Uns ist bewusst, dass keiner mehr mit uns rechnet, keiner mehr was auf uns setzt. Vorne fehlte die Durchschlagskraft, von daher sind wir heute der verdiente Verlierer.“

    Florian Kohfeldt (Trainer SV Werder Bremen): „Wir haben heute gewonnen, deswegen will ich nicht zu kritisch sein. Aber die Anzahl von Chancen, die wir vergeben haben, das darf nicht passieren. Michael Esser hat heute ein Wahnsinnsspiel gemacht. 1:0 gewonnen, in den Bus steigen, nächste Woche geht es weiter.“


    Martin Harnik (SV Werder Bremen): „Wir haben heute ein sehr gutes Spiel gezeigt. Unser einziges Manko waren die vergebenen Chancen, ansonsten ein super Auftritt.“


    Nicolai Müller (Hannover 96): „In der ersten Halbzeit haben wir nicht den nötigen Biss gezeigt, die zweite Halbzeit war besser.“


    Sky Experte Reiner Calmund: …
    … zu Bayer Leverkusen:
    „Es hätte andersrum laufen müssen. 22:7 Torchancen, 60, 70 Prozent Ballbesitz. Trotzdem muss man sagen, dass die Gladbacher gut verteidigt haben. Leverkusen hat das gleiche Problem, wie im letzten Jahr. Vorne gut, aber hinten sind sie anfällig. Insgesamt ein glücklicher Sieg für Gladbach, aber nicht unverdient.“


    Sky Experte Christoph Metzelder: …
    … zu Borussia Mönchengladbach:
    „Gladbach knüpft nahtlos an die Vorrunde an. Sie haben Volland komplett aus dem Spiel genommen, die Innenverteidiger waren stark.“
    … zu Hannover 96: „Sie haben der fußballerischen Klasse von Bremen nicht standhalten können. Das gleiche erwartet sie in Dortmund und gegen Leipzig, das Auftaktprogramm ist ein Brett.“


    Sky Schiedsrichter-Experte Peter Gagelmann: …
    … zum vermeintlichen Strafstoß in der Schlussphase des Spiels VfB Stuttgart gegen FSV Mainz 05:
    „Der Ball kommt als Flanke rein und der Angreifer springt zum Ball. Dahinter steht ein Verteidiger, dem der Ball einfach auf den Arm fällt. Es wäre viel zu weit hergeholt, darin eine Absicht zu unterstellen. Der Verteidiger geht gar nicht mit dem Arm zum Ball. Das kann nicht strafbar sein.“




    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/jg
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de