Unterföhring, 23. Januar - Frank Rost, ehemaliger Torwart des Fußball-Bundesligisten Schalke 04, legt dem auf Platz zwei degradierten Keeper Ralf Fährmann einen Wechsel nahe. „Ich glaube nicht, dass es noch großartig Sinn für ihn macht, auf Schalke zu bleiben. Es ist schon skurril, aber er muss hoffen, dass Nübel mal ein schlechtes Spiel macht oder ein neuer Trainer kommt. Die Profi-Laufbahn ist zu kurz, um auf der Bank zu sitzen“, sagte Rost im exklusiven Interview auf skysport.de. Für den früheren Fußball-Nationalspieler besteht kein Zweifel daran, „dass Ralf einen Bundesliga-Verein findet, wo er spielen kann. Und dann hieße es im Sommer: „Neues Spiel, neues Glück - aber in anderen Farben."


Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0) 89/9958 6883, +49 (0) 89/9958 6338