Gibraltar, 15. Februar 2019 (pps) - Laut Sportwettenanbieter bwin geht das letzte Gold der Ski-Weltmeisterschaften im schwedischen Are an Marcel Hirscher endlich an die Skisportnation Österreich. Deutschlands Skistar Felix Neureuther bleibt dagegen beim vermutlich letzten WM-Slalom seiner Karriere der goldene Schlusspunkt verwehrt.

Dass der fünffache WM-Medaillengewinner am Sonntag (17. Februar, 11.00 Uhr/14.30 Uhr) ganz oben aufs Stockerl fährt, ist mit Quote 67,00 eher unwahrscheinlich. Macht es der 34-Jährige den Abfahrern Aksel Lund Svindal und Lindsey Vonn nach und schafft es noch einmal in die Top-Drei, zahlt bwin das 15,00-Fache des Einsatzes zurück.

Aussichtsreichster Kandidat bei den Buchmachern ist der Österreicher Marcel Hirscher. Trotz seiner Erkältung und Rang zwei im Riesenslalom ist der Salzburger mit Quote 2,10 klar besser notiert als sein junger Kontrahent Clement Noel. Der erste WM-Titel des Franzosen ist beim Sportwettenanbieter das 6.00-Fache des Einsatzes wert. Mit dem 7,00-Fachen des Einsatzes belohnt bwin das zweite Gold des Norwegers Henrik Kristoffersen.

Siegwette - Slalom Männer - 17. Februar
Marcel Hirscher, AUT (2.10)
Clement Noel, FRA (6.00)
Henrik Kristoffersen, NOR (7.00)
Alexis Pinturault, FRA (9.00)
Marco Schwarz, AUT (11.00)
...
Felix Neureuther, GER (67.00)
Stefan Hadalin, SLO (67.00)
...

Platzierung in den Top-Drei
Marcel Hirscher, AUT (1.22)
Clement Noel, FRA (2.00)
Henrik Kristoffersen, NOR (2.30)
Alexis Pinturault, FRA (3.00)
Marco Schwarz, AUT (3.50)
Ramon Zenhäusern, SUI (4.25)
Manuel Feller, AUT (5.50)
...
Felix Neureuther, GER (15.00)
...

Aktuelles zu bwin auf facebook: www.facebook.com/bwin und auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis:
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: hs@schultz-kommunikation.de

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet. Mit 28. März 2018 hat GVC die Ladbrokes Coral PLC Gruppe übernommen und ist damit eines der größten börsennotierten Gaming-Unternehmen weltweit.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Sportwetten, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit etwa 4 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken neben bwin sind Sportingbet, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 28.000 Angestellten und Mitarbeitern sowie 18 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält Lizenzen in über 20 Ländern, u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und den USA.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 100 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. 2018 wurde GVC in die FTSE4Good Index Series aufgenommen, die entwickelt wurde, um die Leistung von Unternehmen zu messen, die über starke Environmental, Social and Governance (ESG) Praktiken verfügen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.